Bilder: TSV / Stein

15.08.2021 / Spielbericht

TSV Blasbach - TSG Dorlar 3:2 (1:0)

Lukas Köhler sicherte mit Doppelpack den 3:2 Sieg im Derby gegen Dorlar

Im ersten Spiel der neuen Saison gastierte mit der TSG Dorlar direkt einer der Aufstiegsfavoriten in Blasbach. Auf der Heimseite wurde die Abgänge von Kapitän Niklas Schäfer und Torjäger Emre Geyik durch die Neuzugänge Daniel Roskosz und Tim Rösler aufgefangen.

Zum Spiel:

In einer intensiv geführten Partie passierte zunächst nicht viel vor den Toren, bis Basti Schäfer in der 20 Minute nach einem langen Diagonalpass von Tobi Best zum Abschluss kam, jedoch zu hoch zielte. Fünf Minuten später schoss Neuzugang und Kapitän Daniel Roskosz einen Freistoß von links direkt drauf, der Gästetorhüter konnte jedoch parieren.

Die erste Chance der Gäste folgte in der 34. Minute nach einer Ecke, Daniel Wagenbach war aber zur Stelle.

In der 38. Minute behauptete Tim Rösler den Ball und spielte zurück Richtung Mittellinie. Niklas Tiegs drosch den Ball direkt mit links nach vorne, der Ball wurde länger und länger und sehr unangenehm für den Torhüter und senkte sich schließlich ins Tor zum 1:0 für den TSV. Das war der Schuss zum Sonntag.

Kurz vor der Pause rutschte ein abgefälschter Schuss gegen die Laufrichtung von Daniel Wagenbach, der den Ball jedoch trotzdem noch herausragend halten konnte.

Glück, dass eine flanke des flinken Linksaußens in der Mitte knapp den Dorlarer Mitspieler verfehlte und man somit nur mit 1:2 in die Pause ging.

Die Gäste kamen mit mehr Druck aus der Kabine und bereits nach vier Minuten tauchte Dennis Kroneberger nach einem Steckpass vor dem Tor auf, Wagenbach im Tor blieb jedoch Sieger des Duells.

In der 61. Minute hieß der Sieger jedoch Kroneberger, als er nach einer Ecke zum 1:1 einschieben konnte.

Die passende Antwort gab es nur fünf Minuten später. Eine Flanke von Basti Schäfer touchierte die Latte, Yannick Rauber hielt den Ball im Spiel und der eingewechselte Lukas Köhler schloss ins kurze Eck ab, 2:1 für Blasbach.

Nur zwei Minuten später parierte Wagenbach erneut klasse gegen einen Volleyschuss der Gäste. In der 79. Minute war es dann ein verdeckter Schuss, den Daniel erneut klasse abwehren und an die Latte lenken konnte.

In der 85. Minute dann der verdiente Ausgleich. Ein flach getretener Freistoß von Jan Ferber aus eher ungefährlicher Position verpasste Freund und Feind und schlug im langen Eck ein, 2:2.

Blasbach hatte jedoch eine erneute Antwort parat. In der 90. Minute hatte Lukas Köhler 20 Meter zentral vor dem Tor zu viel Platz und sein Schuss ging wie ein Strahl in den Winkel, der Torhüter schaute nur regungslos hinterher. In der Nachspielzeit verpasste Köhler noch knapp sein drittes Tor.

Am Ende steht ein Derbysieg, der sich vor allem auf Grund der kämpferischen Leistung in einem emotionalen Spiel richtig gut anfühlt. Das hat Spaß gemacht, zu sehen, wie der Kampf angenommen wurde, daher möchte ich hier jetzt in dieser Kategorie keinen besonders hervorheben. Im Tor hat Daniel natürlich ein Lob verdient und die Mannschaft im Spiel gehalten und vorne hat Lukas Köhler nach langer Verletzung inkl. Operation ein überragendes Comeback geliefert. Weiter so!

eingesetzte Spieler:Daniel Wagenbach, Mario Rauber, Tobias Best, Kay Rauber, Dominik Depalma, Niklas Tiegs, Nils Henrich, Yannick Rauber, Tim Rösler, Daniel Roskosz, Sebastian Schäfer, Markus Kaiser, Lukas Köhler, Maximilian Otto

Bericht: Dominic, Demant 

lade Widget...
© FuPa-Widget




UNSER- TRAINER

Jürgen  Schuster

TOP- PARTNER DES TSV

Der TSV Blasbach bedankt sich bei seinen Partnern FÜR die Unterstützung. >>Hier finden sie weitere Partner des TSV 

DAS WETTER