Quelle: TSV/Stein

17.10.2021 / Spielbericht

TSV Blasbach - SG Biskirchen/Ulmtal  6:2 (5:1)

Klarer 6:2 Heimspielerfolg über die SG Biskirchen/Ulmtal

Der Grundstein wurde in der ersten Halbzeit gelegt

Zum vermutlich letzten Heimspiel in diesem Jahr auf dem Rasenplatz kamen die noch punktlosen Gäste von der Ulm. Diese waren dazu auch noch stark ersatzgeschwächt, weswegen auch das Spiel der zweiten Mannschaften abgesagt werden musste.

Zum Spiel:

Somit ging man als klarer Favorit in die Partie und begann auch ordentlich. Bereits nach fünf Minuten brachte Basti Schäfer eine Ecke vor das Tor, wo Tijan Özgül zum frühen 1:0 einköpfte.

In der achten Minute spielte Daniel Roskosz einen langen Ball auf Basti Schäfer, der auch vom Luftloch des Abwehrspielers profitierte, seinen Platz nutzte und nach innen zog, um dann mit links das 2:0 erzielen konnte.

Ein Optimaler Start, der Hoffnung auf ein Schützenfest schürte.

In der 14. Minute trat Steffen Cornelius ca. 20 Meter vor dem Tor zum Freistoß an und der Ball landete, noch leicht abgefälscht, zum 2:1 im Netz. Zu Null geht einfach nicht.

In der 23. Minute schnupperten die Gäste sogar am Ausgleich, scheiterten aber nach einem Konter am Pfosten.

Vier Minuten später brachte Niklas Tiegs einen Freistoß aus dem Halbfeld in den Strafraum, wo Emre Geyik per Kopf und mit Hilfe des doppelten Innenpfostens zum 3:1 einnickte.

Wieder nur zwei Minuten später spielte Emre den Ball zu Daniel Roskosz, der per Direktabnahme das 4:1 markierte.

Danach wurde bereits einen Gang runter geschaltet und es dauerte bis zur 45. Minute, ehe Emre Geyik nach Vorlage von Basti Schäfer den Doppelpack schürte und zum 5:1 Halbzeitstand traf.

Die zweite Halbzeit begann so, wie in den letzten Wochen die erste Halbzeit begann – mit einem frühen Gegentor. Niklas Tiegs verlor am eigenen Strafraum den Ball und Christoph Neeb schoss zum 5:2 ein.

In der 51. Minute flog diesmal der Gästetrainer mit Gelb-Rot vom Platz, nachdem er wiederholt mit dem Schiedsrichter haderte.

Doch anstatt Ball und ein angeschlagenes Schlusslicht laufen zu lassen und etwas für Torverhältnis und Selbstvertrauen zu tun, wurde kaum noch Fußball gespielt. Viele lange Bälle und bei gelegentlichen Chancen fehlte die letzte Konsequenz.

So hätten Daniel Roskosz, Emre Geyik und Basti Schäfer durchaus noch das eine oder andere Tor nachlegen können.

In der 87. Minute wurde Emre noch von Abwehrspieler Christoph Ströhmann abgedrängt, der den Ball dann jedoch zum 6:2 ins eigene Tor schob.

Kurz darauf traf der eingewechselte Akif Koca noch die Latte, doch es blieb beim 6:2.

Bei allem Respekt vor den Gästen, aber wenn man zur Halbzeit so deutlich gegen einen bis dato punktlosen Gegner führt, bei dem fünf Spieler aus der C-Liga aushelfen mussten, dann muss da in der zweiten Halbzeit deutlich mehr kommen. Man hätte sich Selbstvertrauen und Spaß zurückholen können, nachdem die Saison bisher nicht allzu viel Spaß zu bieten hatte. Trotzdem ein verdienter Sieg auf Grund der guten Anfangsphase.

eingesetzte Spieler: Daniel Wagenbach, Maximilian Otto, Tobias Best, Tijan Özgül, Markus Kaiser, Niklas Tiegs, Mario Rauber, Nils Henrich, Emre Geyik, Daniel Roskosz, Sebastian Schäfer, Daniel Ludwig, Tim Rösler, Akif Koca

Bericht: Dominic, Demant 

lade Widget...
© FuPa-Widget




UNSER- TRAINER

Jürgen  Schuster

TOP- PARTNER DES TSV

Der TSV Blasbach bedankt sich bei seinen Partnern FÜR die Unterstützung. >>Hier finden sie weitere Partner des TSV 

Kontakt zum Verein >  TSVBlasbach@gmx.de

DAS WETTER