Quelle: TSV/Stein

07.11.2021 / Spielbericht

SG Hohenahr - TSV Blasbach  2:5 (1:1)

Dreierpack von Basti Schäfer- 5:2 Derbysieger bei der SG Hohenahr

Ein etwas befremdlicher Bericht zum fünften Sieg in Folge

Befremdlicher Bericht daher, weil ich aus gesundheitlichen Gründen nicht selbst vor Ort sein konnte und den Bericht nun frei nach Hörensagen schreiben muss. Danke an unseren ersten Vorsitzenden, Steffen Schäfer, für die Stichpunkte. Von den äußeren Bedingungen her hatte es mich auf der Couch im warmen Wohnzimmer wohl besser getroffen. Die Jungs mussten bei klassischem Herbstwetter auf dem Hartplatz in Erda ran.

Zum Spiel:

Der TSV erwischte den besseren Start und kam in den ersten zehn Minuten zu ein paar Chancen, die jedoch nicht ins Ziel fanden. Danach wurde das Spiel jedoch mal wieder aus der Hand gegeben und es dem Gegner durch leichte Abspielfehler zu leicht gemacht.

So kam Hohenahr auch zu zwei guten Chancen, bevor mit der dritten Chance das Tor fiel. In der 14. Minute wurde ein Freistoß von halbrechts nach innen geschlagen, wo Viktor Machleid den Ball per Kopf unter die Latte verlängerte. 1:0 für Hohenahr.

Nachdem man nochmal kurz durchatmen musste, kam man wieder besser ins Spiel und zu Chancen, jedoch bekamen die Gastgeber immer wieder einen Fuß dazwischen.

In der 42. Minute war es dann der sehr stark aufspielende Niklas Tiegs, der sich aus etwa 18 Metern ein Herz nahm und den Ball per Bogenlampe zum 1:1 im langen Eck unterbrachte.

Da beide Mannschaften ihre Chancen hatten, ging es mit einem gerechten Unentschieden in die Kabinen.

Blasbach hatte wieder den besseren Start und belohnte sich in der 56. Minute. Nachdem Tijan Özgül sich über die linke Seite gut durchsetzen konnte, legte Daniel Roskosz den Ball für Basti Schäfer ab, der den Ball sehenswert zum 1:2 in den Winkel jagte.

Kurz danach brachte Basti Schäfer eine Flanke auf Daniel Roskosz, der aus fünf Meter jedoch das Tor verfehlte.

In der 65. Minute stand Basti Schäfer richtig, nachdem eine Flanke von links durch den Strafraum sprang und er den Ball am zweiten Pfosten per Kopf gegen die Laufrichtung des Torhüters zum 1:3 im Tor unterbrachte.

Zehn Minuten später schickte Daniel Roskosz wieder Basti Schäfer auf die Reise, der aus abseitsverdächtiger Position nicht mehr zu halten war und den herausstürmenden Torhüter 20 Meter vor dem Tor tunnelte. 1:4 nach 75 Minuten.

Zwei Minuten später verschätzte sich ein Abwehrspieler der Gastgeber bei einem langen Abschlag von Daniel Wagenbach, Emre Geyik war der Nutznießer und vollstreckte per Lupfer zum 1:5.

Zum Abschluss bekamen die Gastgeber in der 83. Minute noch einen Elfmeter zugesprochen, den Viktor Machleid zum 2:5 Endstand verwandelte.

Nach einer schwachen ersten Halbzeit gelang in der zweiten Hälfte eine deutliche Leistungssteigerung, so dass der Sieg am Ende verdient war. Trotzdem sollte weiterhin daran gearbeitet werden, die leichten Abspielfehler abzustellen.

eingesetzte Spieler: Daniel Wagenbach, Tobias Best, Markus Kaiser, Tijan Özgül, Kay Rauber, Niklas Tiegs, Mario Rauber, Daniel Ludwig, Emre Geyik, Daniel Roskosz, Sebastian Schäfer, Tim Rösler, David Böhm, Tobias Brück

Bericht von Dominic Demant 

lade Widget...
© FuPa-Widget



UNSER- TRAINER

Jürgen  Schuster

TOP- PARTNER DES TSV

Der TSV Blasbach bedankt sich bei seinen Partnern FÜR die Unterstützung. >>Hier finden sie weitere Partner des TSV 

Kontakt zum Verein >  TSVBlasbach@gmx.de

DAS WETTER