Quelle: TSV/Stein

21.11.2021 / Spielbericht

FC Amedspor Wetzlar - TSV Blasbach 4:2 (2:1)

2:4 NIEDERLAGE IN AMEDSPOR: "SIEGESSERIE GERISSEN"!

Schwache Leistung führt zur Niederlage

Bei nassgrauem Herbstwetter musste man am späten Sonntagmittag auf dem Miniplatz in Nauborn gegen Amedspor antreten. Zwar war Nils Henrich wieder mit an Bord, dafür musste diesmal Kay Rauber kurzfristig passen. Trotzdem sollten die drei Punkte eigentlich Pflicht sein.

Zum Spiel:

Da auf dem sehr kleinen Spielfeld kaum Platz bleibt, wenn mit Elf gegen Elf gespielt wird, wurden die Bälle wie beim Tennis viel hin und her geschossen, von Strafraum zu Strafraum.

Die erste Chance führte aber direkt zum ersten Tor. Ein Schussversuch von Daniel Roskosz wurde noch abgefälscht, so dass Emre Geyik nach sieben Minuten frei vor dem Tor zum 0:1 einköpfen konnte.

Kurz darauf die nächste Chance, doch Emre traf nach Hereingabe von Basti Schäfer nur den Pfosten.

Nach diesem guten Beginn wurde allerdings wieder nachgelassen und kaum noch kombiniert. In der 16. Minute bekamen die Gastgeber einen Freistoß kurz vor dem Strafraum zugesprochen, den Serat Yildiz zwar hoch, aber nicht allzu platziert zum 1:1 in die Torwartecke verwandelte.

Bis auf zwei Versuche aus der Distanz durch Tobi Best und Nils Henrich, die jedoch beide zu zentral auf den Keeper kamen, blieben hochkarätige Chancen Mangelware. Kurzpassspiel fand kaum statt und die langen Bälle kamen selten an.

In der 39. Minute bekam Amedspor einen fragwürdigen Elfmeter zugespochen, nachdem Daniel Roskosz im eigenen Strafraum seinen Körper einsetzte. Denis Günes schoss in die Mitte und es stand 2:1 für die Heimmannschaft.

Die zweite Halbzeit wurde dann noch schwächer als die Erste und es gab noch weniger Chancen, stattdessen viel kick and rush.

In der 72. Minute spielte Daniel Roskosz einen starken Ball auf Basti Schäfer, der legte quer und der kurz zuvor eingewechselte David Böhm verfehlte das Tor nur knapp.

Kurz darauf hatte Emre die große Chance zur Vorentscheidung, setzte den Ball aber aus abseitsverdächtiger Position völlig freistehend neben das Gehäuse

Drei Minuten später setzte Emre Geyik Daniel Roskosz in Szene, der frei vor dem Torhüter auftauchte, diesen umspielte und sich den Ball dabei etwas zu weit vorlegte. Nach einem Rempler vom zurückgeeilten Abwehrspieler ging Daniel zu Boden es auch hier gab es einen diskussionswürdigen Elfmeter. Emre Geyik übernahm die Verantwortung und verwandelte sicher zum 2:2 Ausgleich.

Zehn Minuten vor dem Ende schlugen die Gastgeber aber wieder zurück. Ein weiter Freistoß landete im Fünfmeterraum bei Denis Günes, der sicher per Kopf zum 3:2 traf. Als Niklas Tiegs in der 87. Minute vor dem eigenen Strafraum noch einen Fehlpass spielte und der eingelaufene Özgür Keleci das 4:2 erzielte, war die Hoffnung auf zumindest einen Punkt endgültig begraben.

Am Ende steht eine Niederlage, über die man sich auf Grund der gezeigten Leistung nicht beschweren darf. Da die Konkurrenz um Cleeberg und Büblingshausen ebenfalls verloren hat, ist in der Tabelle zum Glück nicht viel passiert, allerdings hätte man sich mit einem Sieg auch etwas absetzen können.

eingesetzte Spieler: Daniel Wagenbach, Tobias Best, Markus Kaiser, Tijan Özgül, Nils Henrich, Niklas Tiegs, Lucas Habicht, Mario Rauber, Emre Geyik, Daniel Roskosz, Sebastian Schäfer, David Böhm, Tim Rösler

Bericht von Dominic Demant 

lade Widget...
© FuPa-Widget


TSV-SOCIAL

through the alley

🔵⚪



DIE TRAINER

TOP- PARTNER DES TSV

Der TSV Blasbach bedankt sich bei seinen Partnern FÜR die Unterstützung. >Hier findet ihr weitere Partner des TSV 

Kontakt zum Verein   

TSVBlasbach@gmx.de

DAS WETTER