15.05.2022 / Spielbericht

TSV Blasbach - RSV Büblingshausen II  4:1 (1:0)

Chancenwucher ohne Ende; Kay Rauber gibt den Ehrenmann

Zum Letzten Heimspiel der Saison war eine stark ersatzgeschwächte Mannschaft des RSV Büblingshausen zu Gast.

Zum Spiel:

In der achten Minute die erste dicke Chance für den TSV, doch nach Flanke von Basti Schäfer konnte zunächst Niklas Heinz nicht verwandeln und Tim Rösler schoss einen auf der Linie liegenden Abwehrspieler an. Nach viel Gewusel konnten die Gäste dann klären.

Kurz darauf versuchte es Daniel Ludwig aus der Distanz, doch der Keeper lenkte den Ball über den Kasten. Im Anschluss an die folgende Ecke kam Depalma frei zum Kopfball, setzte den Ball jedoch drüber.

In der zwölften Minute passte Nico Hofmann den Ball mit viel Übersicht auf Basti Schäfer, der am Torhüter scheiterte. Den Abpraller nahm Tim Rösler auf und scheiterte erneut an einem Spieler vor der Linie, eher Basti Schäfer den Ball endlich zum 1:0 ins Tor schoss.

Bis zur Pause gab es weitere, hochkarätige Chancen. Allein Niklas Heinz hätte das Ergebnis hier deutlich nach oben schrauben müssen. Zunächst schoss er frei vorm Torhüter stehend am Tor vorbei. Bei der zweiten Chance tritt er freistehend am Ball vorbei und beim dritten Mal scheitert er freistehend am Torhüter.

Zehn Minuten nach der Pause vernaschte Emre Geyik an der Außenlinie seine Gegenspieler, flankte nach innen und Basti Schäfer scheiterte mit seiner Direktabnahme am Gesicht des Torhüters.

Nach gut einer Stunde gab Daniel Roskosz links im Strafraum den Ball nicht auf, kämpfte mit allem was er hatte sowohl stehend als auch am Boden liegend und bekam noch tatkräftige Unterstützung von Basti Schäfer. Die Flanke von Roskosz nahm Emre Geyik am zweiten Pfosten an und verwandelte anschließend zum überfälligen 2:0,

Knapp 20 Minuten vor dem Ende eroberte Daniel Ludwig hinten den Ball, spielte seinen Gegenspieler aus und passte den Ball durch die Schnittstelle zu Basti Schäfer, der erneut am Torhüter scheiterte.

In der 75. Minute verlängerte Emre den Ball per Kopf in den Lauf von Basti Schäfer, der diesmal ganz souverän zum 3:0 einschoss.

Zwölf Minuten vor dem Ende musste Daniel Wagenbach im Tor das erste Mal eingreifen und lenkte einen Freistoß über die Latte.

In der 85. Minute setzte sich Daniel Roskosz erneut gut durch, spielte vor dem Torhüter quer und Niklas Heinz schoss am Tor vorbei. War heute nicht sein Tag.

Zwei Minuten später tankte sich Akin Öztürk stark durch, flankte per Außenrist und Daniel Roskosz scheiterte mit seinem Flugkopfball am Keeper.

In der 90. Minute eroberten Nikals Heinz und Basti Schäfer am gegnerischen Strafraum den Ball und Daniel Roskosz musste nach dem anschließenden Querpass nur noch ins leere Tor einschieben, 4:0 für Blasbach.

In der Nachspielzeit gab Kay Rauber noch den Ehrenmann und erzielte per Querschläger ins eigene Tor den Ehrentreffer zum 4:1 für seinen ehemaligen Verein.

Am Ende steht ein völlig verdienter Sieg gegen einen ersatzgeschwächten Gegner, der zweifelsohne aber deutlich höher ausfallen muss.

eingesetzte Spieler: Daniel Wagenbach, Daniel Ludwig, Dominik Depalma, Nico Hofmann, Kay Rauber, Akin Öztürk, Luca Rauber, Niklas Heinz, Tim Rösler, Daniel Roskosz, Sebastian Schäfer, David Böhm, Tobias Brück, Emre Geyik

Bericht:  Dominic Demant