27.09.2020 / Spielbericht, Bildergalerie, Erste

TSG Dorlar gegen TSV Blasbach 3:1 (2:1)

"Mit dünner Personaldecke dritte Niederlage in Folge"

Zum Spiel beim Aufstiegsaspiranten aus dem Lahnauer Ortsteil Dorlar musste Couch Jürgen Schuster die Mannschaft erneut umbauen. Aufgrund der Verletzungen von Markus Kaiser und Mario Rauber wurde Daniel Ludwig in die Innenverteidigung beordert und David Böhm nahm den Platz auf der „6“ ein. Erfreulich, dass die gewohnte Offensivreihe, bis auf Dominik Depalma, wieder in der Startelf zu finden war. Depalmas Rolle in der Sturmspitze spielte Patrick Debus.

>Klickt Euch hier durch die Bilder zum Spiel in Dorlar!

Zum Spiel:

Die erste Chance des Spiels gehörte auch dem TSV. Bereits in der 3. Minute küsste das runde Spielgerät die Dorlarer Querlatte, nachdem Emre Geyik einen Eckball von Basti Schäfer auf dem langen Pfosten noch per Kopf auf das Tor setzte.

In Spielminute 14 dann das 1:0 durch Sturmtank Patrick Debus. Einen Ball auf die rechte Außenbahn konnte Basti Schäfer noch erlaufen und von der Eckfahne nach innen flanken, wo Klausi den Ball direkt mit der Innenseite neben den Pfosten setzen konnte. Ein sehenswerter Angriff, der aus 13m ebenso sehenswert vollendet wurde.

Leider stellte unser Team danach die Offensivbemühungen gänzlich ein und Dorlar konnte das Zepter übernehmen. So fiel bereits 4 Minuten später der Ausgleich, als sich zwei Dorlarer per Doppelpass in den Blasbacher 16er kombinierten und dort die Absprache zwischen Abwehr und Torhüter noch nicht passte, sodass Till Zerfas den Ball ins Gehäuse stochern konnte.

Dass der spielerischen Überlegenheit seitens Dorlar entgegenkam, dass Blasbach sich meist nur mit langen, hohen Bällen zu helfen wusste, war deutlich sichtbar. Und versuchte man es flach, waren die Pässe zu unsauber und unplatziert gespielt. So auch in der 36. Minute als ein Fehlpass im Spielaufbau dafür sorgte, dass Dorlar sich bis auf die Grundlinie durchspielen konnte, der Ball von dort auf den Elfmeterpunkt zurückgelegt wurde und dort Finn Schneider unter der Aufsicht von drei Abwehrspielern den Ball annahm, aus der Drehung schoss und der Ball abgefälscht ins Tor ging.

Glück, dass eine flanke des flinken Linksaußens in der Mitte knapp den Dorlarer Mitspieler verfehlte und man somit nur mit 1:2 in die Pause ging.

Pech dagegen, dass die angeschlagenen Emre Geyik und Niklas Schäfer zur zweiten Halbzeit nicht mehr auf dem Platz standen. Niklas musste kurz vor der Pause wieder vom Platz, für ihn rückte Lucas Failing nach vorne und Akif Koca spielte nun den Part des Linksverteidigers. Für Emre brachte Couch Jürgen Schuster Yannick Rauber, der zuvor auch schon bei der zweiten Mannschaft spielte.

Offensiv fand der TSV allerdings gar nicht mehr statt. So hatte Dorlar drei Großchancen, die Daniel Wagenbach aber exzellent vereiteln konnte. Sowohl zweimal im Eins-gegen-Eins als auch bei Jan Ferbers Fernschuss in Richtung Torwinkel konnte der Goalkeeper seine Fähigkeiten beweisen.

Chancenlos war er allerdings in der 83. Minute als Nico Städele in abseitsverdächtiger Position auf die Reise geschickt wurde und zum 3:1 vollendete.

Den einzigen Schuss eines Blasbacher Spielers in Richtung Tor hatte Basti Schäfer in der 86. Minute. Sein Schuss aus 20m ging aber links am Tor vorbei.

Dass auf der Bank mit Yannick und Jan Speiser zwei Spieler saßen, die zuvor schon bei der zweiten Mannschaft spielten, zeigt wie ausgedünnt die Personaldecke aktuell ist. An dieser Stelle einen herzlichen Dank, dass sich dennoch Spieler finden, die diese Doppelbelastung annehmen.

In den kommenden Spielen muss auf jeden Fall die Körperlichkeit angenommen werden, sodass man über Ballgewinne einen eigenen Spielaufbau initiieren kann, und nicht nur das Spiel über „Langholz schlagen“ dem Zuschauer präsentieren muss.

Bis dahin heilen hoffentlich einige Blessuren aus und man kann personell wieder aus Vollerem schöpfen als die letzten Spiele. Dann können mit Sicherheit auch wieder Siege gefeiert werden. Dass das Mannschaftsgefüge intakt ist, hat man nach dem Spiel in und um die Kabine sehen können.

eingesetzte Spieler: Daniel Wagenbach – Tobias Best, Kay Rauber, Daniel Ludwig, Lucas Failing – Basti Schäfer, Niklas Tiegs, David Böhm, Niklas Schäfer (40.min Akif Koca) – Emre Geyik (45. Min Yannick Rauber) – Patrick Debus Bericht: Lukas Kundt und Mario Rauber

> Der Spielverlauf!


lade Widget...
© FuPa-Widget

  SPIELTAG / ERGEBNISSE 

Hier die Bilder auf FuPa anschauen


UNSER- TRAINER

Jürgen, Schuster

SOCIAL:

TOP- PARTNER DES TSV

Der TSV Blasbach bedankt sich bei seinen Partnern FÜR die Unterstützung. >>Hier finden sie weitere Partner des TSV 

DAS WETTER 

Seite zuletzt geändert am: 27. Oktober 2020