13.09.2020 / Spielbericht, Bildergalerie,Zweite

RSV Büblingshausen III gegen TSV Blasbach II 8:3 (2:1)

"Leistungseinbruch in der zweiten Halbzeit sorgt für Klatsche"

Nach einem halben Jahr ohne Pflichtspiel durfte auch unsere zweite Mannschaft nach der Corona-Pause wieder in der Liga ran. Auf dem Kunstrasen in Büblingshausen stand auch namentlich eine ordentliche Truppe auf dem Platz, so dass man die Entwicklung des TSV in den letzten Jahren erahnen kann, wenn man an so manche Nottruppe der letzten Jahre zurück denkt.

>Klickt Euch hier durch die Bilder zum Spiel in Büblingshausen!

Zum Spiel:

Den Gastgebern gehörte nach zehn Minuten die erste Chance, der Ball ging jedoch über das Tor. Fünf Minute später wurde Patrick Debus gut in Szene gesetzt, scheiterte jedoch am Torhüter. Kurz danach die nächste Chance für Büblingshausen, als eine Volleyabnahme von unserem heutigen Torhüter Lucas Failing gehalten wurde.

In der 19. Minute gingen die Gastgeber dann in Führung. Nach einem einfachen Doppelpass wurde der Ball im Strafraum nochmal zurückgelegt und dann zum 1:0 ins Tor geschoben. Es sollte nicht das letzte Gegentor auf diese Art und Weise bleiben.

Danach passierte erstmal nicht viel. Hinten konnte man immer wieder retten, vorne jedoch die Bälle nicht festmachen, so dass der Ball immer wieder zurückkam. Yannick Rauber konnte durch unermüdliches Pressing zumindest ab und zu den Spielaufbau der Gastgeber stören. Er lief wie von der Wespe gestochen immer wieder an.

In der 33. Minute folgte allerdings der nächste Rückschlag. Nach einer Flanke täuschte der heimische Angreifer zunächst einen Abschluss mit rechts an, zog dann aber nach innen und verwandelte mit links zum 2:0. Zehn Minuten später sorgte Jan-Niklas Heinz nochmal für Hoffnung, als er sich im Strafraum durchsetzen und zum 2:1 Anschlusstreffer verwandeln konnte.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff hätten die Gastgeber um ein Haar wieder den alten Abstand hergestellt, trafen aber nur die Latte.

Nach einer verhältnismäßig emotionalen Halbzeitansprache durch den Coach, der hier noch berechtigte Hoffnung auf mindestens einen Punkt hatte, ging die Mannschaft plötzlich unter. War die Anstoßzeit heute zu früh? Erfolgte die Entgiftung des Körpers am Vorabend zu spät? Es gibt sicherlich mehrere Gründe, aber Büblingshausen hatte sich unsere defensiven Außenbahnen als Schwachpunkt ausgemacht und versuchte es immer wieder mit langen Bällen über die Außen.

Zunächst verfehlte ein Angreifer noch den Kasten, aber in der 57. Minute wurde die Lawine losgetreten. Langer Ball auf Linksaußen, der Stürmer zieht nach innen und verwandelt souverän zum 3:1. Zwei Minuten später quasi eine Kopie, diesmal verwandelte der Angreifer per Heber zum 4:1.

Wieder nur drei Minuten später kam der lange Ball auf die rechte Seite, der Querpass musste nur noch zum 5:1 eingeschoben werden.

In der 63. Minute nochmal ein Lebenszeichen des TSV, als Patrick Debus nach einem weiten Einwurf von Heinz am Keeper scheiterte. Im Gegenzug kamen die Gastgeber wieder über die rechte Seite, wieder der Querpass, doch diesmal konnten Lucas Failing und Lukas Kundt im Verbund auf der Linie retten.

Fünf Minuten später führte ein identischer Angriff zum nächsten Gegentor. Langer Ball, Querpass von rechts, 6:1 in der 69. Minute. Eine Zeigerumdrehung später erneut der Angriff über rechts, diesmal kein Querpass, sondern der eigene Abschluss unter die Latte, 7:1.

In der 72. Minute setzte sich Patrick Debus rechts im Strafraum durch, Querpass auf Heinz, 7:2. Gut abgeguckt.

In der 83. Minute erhöhte Büblingshausen erneut. Das Muster ist bekannt. 8:2. Kurz vor Schluss konnte Patrick Debus noch auf 8:3 stellen.

Zur Halbzeit konnte man mit so einem Ergebnis nicht rechnen, der Leistungseinfall der zweiten Halbzeit ist erstmal nicht zu erklären. Büblingshausen hat sich in der ersten Hälfte die Schwachstellen gut ausgeguckt und nach der Pause dann eiskalt ausgenutzt. Unsere Mannschaft hatte dem leider nichts mehr entgegen zu setzen. Glück für uns, dass der ein oder andere Abschluss noch zu unplatziert war und von Lucas Failing pariert werden konnte.

Allerdings war es auch das erste Spiel nach einem halben Jahr Pause und die Abläufe müssen sich noch einspielen und es wird auch noch weniger starke Gegner geben als Büblingshausen. Unsere jungen Wilden werden sich auch noch entwickeln und lernen, dass es sinnvoller ist, nach dem Spiel vor Erschöpfung zu kotzen statt am Abend vorher auf Grund diverser Kaltgetränke ;)

eingesetzte Spieler: Lucas Failing, Jannik Beppler, Lukas Kundt, Patrick Debus, Christopher Schäfer, Akif Koca, Marco Maibach, Jan Speiser, Jan Niklas Heinz, Alexander Rudi, Yannick Rauber, Jan-Henrik Stamm, Medin Ponjavusic, Yannick Kopp

Bericht: Dominic, Demant


lade Widget...
© FuPa-Widget

  SPIELTAG / ERGEBNISSE 

Hier die Bilder auf FuPa anschauen


UNSER- TRAINER

Jürgen, Schuster

SOCIAL:

TOP- PARTNER DES TSV

Der TSV Blasbach bedankt sich bei seinen Partnern FÜR die Unterstützung. >>Hier finden sie weitere Partner des TSV 

DAS WETTER 

Seite zuletzt geändert am: 25. Oktober 2020