13.04.2022 / Spielbericht

TSV Steindorf II - TSV Blasbach II  0:0 (0:0)

Trostloses Gekicke und ein gewonnener Punkt

An einem Mittwochabend musste unsere Zweitvertretung nach Steindorf reisen. Bei angenehmen Temperaturen konnte Trainer Martin Schatz eine ordentliche Truppe auf den Platz schicken und hatte sogar noch die ein oder andere Geheimwaffe auf der Bank. Zwei Linksfüße auf der Bank und vier in der Startelf sind wohl mehr, als die restliche C-Liga zusammen hat.

Zum Spiel:

Das Spiel ist dann aber auch schnell erzählt.

Bereits nach drei Minuten die erste Chance für die Gastgeber, die sich über links bis zur Grundlinie im Strafraum durchsetzen konnten, in den Rückraum spielten und Sven Hof im Tor zum ersten Mal prüften.

In der 20. Minute tauchte Steven Jurtschenko plötzlich vor dem Tor auf, überwand auch unseren Keeper, doch der Ball prallte von der Unterkante der Latte wieder zurück ins Spiel und konnte geklärt werden.

Bis auf zwei weitere harmlose Distanzschüsse in die Arme von Sven Hof und einem Schuss von Jan Speiser, der sich gefährlich hinter das Tor senkte, passierte nicht viel in einem schwachen Spiel.

BILDERGALERIE: DIE BILDER ZUM SPIEL:

TSV Steindorf II - TSV II

Quelle: TSV/Stein

Auch die zweite Hälfte hatte lange nichts zu bieten bis zur Schlussphase.

In der 78. Minute tauchte unser ehemaliger Mitspieler und heutiger Spielertrainer der Steindorfer, Kara Sener, frei vor dem Tor auf und verzog nur knapp.

Vier Minuten später waren es wieder die Gastgeber, die das Tor knapp verfehlten.

Die erste richtig gute Chance des Spiels für Blasbach gab es in der 87. Minute, als Niklas Heinz zunächst am Keeper scheiterte und nach der anschließenden Hereingabe von Yannick Rauber aus wenigen Metern Torentfernung den Ball nicht im Tor unterbringen konnte. Das wäre um ein Haar die schmeichelhafte Führung und der Sieg gewesen.

Steindorf konterte nach dieser Chance direkt und Sener war schon dabei, den Ball einzuschieben, als Daniel Ludwig im letzten Moment zur Stelle war und den Schuss gerade noch so blocken konnte.

Kurz vor Schluss bekam Steindorf nochmal einen Freistoß, der von der Mauer abgefälscht wurde und knapp am Tor vorbeiflog.

Dann war Schluss und man kann froh sein, hier einen Punkt mitzunehmen. Das war definitiv die schlechteste Leistung in dieser Rückrunde. Es gelang kaum einmal, zwei oder drei Pässe am Stück an den eigenen Mann zu bringen. Fast jeder zweite Ball landete direkt beim Gegner oder war so ungenau gespielt, dass der eigene Mann nicht drankommen konnte. Nach vorne fehlten die Ideen und hinten hatte man etwas Glück. Von daher, Mund abwischen, über den Punkt freuen und weitermachen und im nächsten Spiel wieder an die Leistungen der letzten Spiele anknüpfen.

eingesetzte Spieler: Sven Hof, Dominic Wall, Daniel Ludwig, Jannik Beppler, Yannick Kopp, Akif Koca, Tijan Özgül, Jan Speiser, Yannick Rauber, Alexander Rudi, Niklas Heinz, Lucas Failing, Lukas Kundt, Andre Schütz

Bericht: Dominic Demant 

lade Widget...
© FuPa-Widget