Bilder: TSV/Stein

24.10.2021 / Spielbericht

Cermik Wetzlar II - TSV Blasbach II  2:2 (1:1)

Zweite erkämpfte sich glückliches 2:2 bei Cermik!

Sven Hof und Simon Gissel retten einen Punkt

Bei frischen Temperaturen, aber wolkenfreien Himmel und Sonnenschein trat man auf dem Rasenplatz in Niedergirmes gegen Cermik an. Da einige Spieler der ersten Mannschaft fehlten, musste bereits die zweite Mannschaft umgestellt und ergänzt werden. So kam es u.a. zum Startelfdebüt von Yannick Kopp, der das über 90 Minuten sehr ordentlich und körperlich robust bewältigte.

Zum Spiel:

Die erste Aktion gehörte Blasbach in Person von Jan Speiser, der nach drei Minuten mit einem guten Distanzschuss am Torhüter scheiterte.

Nach ein paar harmlosen Abschlussversuchen der Gastgeber und einem weiteren abgewehrten Schuss von Jan Speiser wurde es in der 24. Minute erstmals richtig gefährlich für das Blasbacher Tor, jedoch rettete die Latte beim Distanzschuss.

In der 32. Minute wurde der Ball von der rechten Seite in die Mitte gespielt, Alex Rudi legte den Ball überlegt per Absatz in den Lauf von Patrick Debus, der sich nachträglich zu seinem 30. Geburtstag selbst beschenkte und per Außenrist das 1:0 erzielte. Trotz leichter Nachwirkungen der kleinen Geburtstagsrunde war das ein souveräner Abschluss.

Die Führung hatte jedoch nicht lange Bestand. Ein Freistoß der Gastgeber aus dem rechten Halbfeld wurde von Milad Abdulmasih in der 38. Minute per Kopf zum 1:1 ins Tor verlängert.

Direkt nach Wiederanpfiff bekamen die Gastgeber einen zweifelhaften Elfmeter zugesprochen, den Sven Hof jedoch entschärfen und zur Seite abwehren konnte, so dass es diesmal keinen Nachschuss gab. Der zweite gehaltene Elfmeter in Folge von Sven. Hier scheint sich die kritische Beobachtung von außen in den letzten Wochen auszuzahlen und ihn anzutreiben. Ein echter „Elfmeterbrecher“.

In der 54. Minute tauchte nach einem guten Steckpass erneut Abdulmasih vor dem Tor auf und erzielte aus leicht spitzem Winkel das 2:1 für Cermik.

Knapp 20 Minuten vor Schluss beinahe die Vorentscheidung per Freistoß. Der super getretene Ball flog genau auf den linken Winkel zu und hätte gepasst, wäre nicht plötzlich Super-Sven durch die Luft geflogen und hätte das Ding aus dem Eck gekratzt. Clark Kent hätte es nicht besser gemacht.

Der Ausgleich kurz vor Schluss geht auf eine Willensleistung von Simon Gissel zurück. In der 87. Minute startete er aus der eigenen Hälfte mit dem Ball nach vorne. Alex Rudi, der heute auch defensiv gut mitarbeitete, übernahm den Ball zwischenzeitlich und steckte ihn dann mustergültig auf den durchlaufenden Gissel durch, der frei vor dem Tor die Nerven behielt und zum 2:2 traf.

Gissel hätte endgültig zum Helden werden können, wenn er in der Nachspielzeit einen abgewehrten Ball aus dem Rückraum besser getroffen und in Richtung Tor gebracht hätte.

Auf Grund der gezeigten Leistung geht das Unentschieden wohl in Ordnung, auch wenn man gegen diesen Gegner durchaus auch dreifach punkten darf.

eingesetzte Spieler: Sven Hof, Nico Hofmann, Marco Maibach, Tobias Brück, Jannik Beppler, Lukas Kundt, Yannick Kopp, Jan Speiser, Simon Gissel, Alexander Rudi, Patrick Debus, Dominic Wall, Ralf Hofmann, Manuel Kölbach

Bericht von Dominic Demant 

lade Widget...
© FuPa-Widget





UNSER- TRAINER

Jürgen  Schuster

TOP- PARTNER DES TSV

Der TSV Blasbach bedankt sich bei seinen Partnern FÜR die Unterstützung. >>Hier finden sie weitere Partner des TSV 

Kontakt zum Verein >  TSVBlasbach@gmx.de

DAS WETTER