TSV Blasbach II - Spvgg. Lemp II 2:1 (0:1)

25.09.2021 / Spielbericht

Spiel nach der Halbzeit gedreht

Bei grauem Herbstwetter wurde die zweite Mannschaft der Lemp auf dem Rasenplatz in Blasbach empfangen.

Zum Spiel: 1.Halbzeit

Der TSV begann gut und setzte die Gäste bei gegnerischen Ballbesitz früh unter Druck. Bei eigenem Ballbesitz zirkulierte der Ball gut in den eigenen Reihen, ohne dass blind nach vorne gespielt wurde. Es gab einige gute Ansätze im Zusammenspiel nach vorne und zwei kleine Chancen, die der Torhüter jedoch locker aufnehmen konnte.

In der 21. Minute hätte Niklas Heinz dann aber doch sicher zur Führung einschießen müssen. Nach einem langen und präzisen Ball von Dominic Wall setzte sich Yannick Rauber auf der Außenbahn gut durch und bediente den stark aufspielenden Akif Koca. Der legte nochmal quer auf Heinz und dieser scheiterte aus ganz kurzer Distanz am überragenden Torhüter der Gäste, Ibrahim Kovacevic, der blitzschnell mit dem Bein zur Stelle war.

Mit der ersten halbwegs gefährlichen Aktion gingen die Gäste dann in Führung. Erik Schmidt wurde im Zentrum vor dem Strafraum nicht rechtzeitig angegriffen, lief ein paar Meter und vollendete aus etwa 18 Metern präzise ins linke Eck. 0:1 in der 27. Minute.

In der 32. Minute zeigte der Gästekeeper erneut sein ganzes Können, als er nach einer Freistoßflanke von Alex Rudi den Kopfball von Yannick Rauber klasse parierte. Das Tor hätte allerdings wegen einer Abseitsposition nicht gezählt.

Obwohl man das Spiel im Griff hatte, ging man mit dem Rückstand in die Pause.


Die Bilder zum Spiel: TSV Blasbach II - SpVgg. Lemp II

2.Halbzeit

Die zweite Halbzeit begann mit einem Blitzstart für den TSV. Nach Einwurf durch Tijan Özgül kam Yannick Rauber an den Ball, bediente Niklas Heinz und diesmal blieb er cooler als noch in der ersten Halbzeit und erzielte das 1:1 in der 46. Minute.

Zehn Minuten später stellte Heinz nach einem langen Ball gut seinen Körper rein, drehte sich um seinen Gegenspieler herum und schloss ab. Leider ging der Ball über das Tor.

In der 65. Minute eroberte Felix Hollfoth am Mittelkreis den Ball und hatte Glück, dass der Schiedsrichter nicht auf Foul entschieden hat. Anschließend schickte Niklas Heinz mit einem perfekten Steilpass den aus dem Abseits startenden Yannick Rauber auf die Reise. Dieser hatte viel Zeit, sehr viel Zeit. Und wieviel Zeit er sich ließ. Man musste Angst bekommen, dass er doch noch gestoppt wird. Er entschied sich dann doch noch rechtzeitig zu einer Täuschung, mit der er den Torhüter zu Boden brachte und schoss dann zum 2:1 ins kurze Eck.

Von der Lemp kam nicht viel, unsere Abwehr stand gut und wenn doch mal ein Ball durchkam, war immer noch Lucas Failing als mitspielender Torhüter dahinter, der die langen Bälle frühzeitig abfangen konnte.

Die letzte Chance hatte nochmal Yannick Rauber, der nach einem Befreiungsschlag von Tijan Özgül durch war. Jedoch versprang ihm der Ball beim ersten Kontakt mit der Brust und am Ende lief er gegen den Torhüter, der nur stehen bleiben musste.

Am Ende steht ein verdienter Sieg, da die Mannschaft auf nach dem Rückstand ruhig geblieben ist und ihr Spiel durchgezogen hat. Das sah teilweise richtig gut aus.

Eingesetzte Spieler: Lucas Failing, Dominic Wall, Tijan Özgül, Jannik Beppler, Daniel Ludwig, Jan Speiser, Yannick Rauber, Akif Koca, Felix Hollfoth, Alexander Rudi, Niklas Heinz, Manuel Kölbach, Medin Ponjavusic, Jan Kundt

Bericht:  Dominic Demant 



TSV SOCIAL



„TOP“ PARTNER DES TSV



„UNSERE AUSRÜSTER“



FOLGE UNS AUF

Kontakt zum Verein

TSVBlasbach@gmx.de