TSV Blasbach II - FC Cleeberg III 5:0 (4:0)

23.10.2022 / Spielbericht

Souveräner Sieg nach starker erster Hälfte

Zum ersten Spiel dieser Saison auf dem Hartplatz war die dritte Mannschaft des FC Cleeberg zu Gast.

Zum Spiel: 1.Halbzeit

Zehn Minuten passierte erstmal nicht viel.

In der zwölften Minute leitete Torhüter Lucas Failing mit einem weiten Abschlag die Führung ein. Yannick Rauber kam im gegnerischen Strafraum zum Abschluss, scheiterte aber am Torhüter und verhinderte so den direkten Assist für Failing. Der Ball fiel aber Niklas Heinz vor die Füße, der zum 1:0 traf.

Sechs Minuten später trat Jan Speiser zum Eckball an. Er zog den Ball mit seinem starken linken Fuß direkt zum Tor und traf zum 2:0 ins lange Eck.

Weitere vier Minuten Später versuchte es Speiser per Freistoß von der Außenlinie direkt, traf diesmal jedoch nur den Pfosten.

In der 35. Minute flankte Heinz von rechts, in der Mitte verpasste Yannick Rauber zunächst den Ball, blieb aber dran und legte für Tijan Özgül ab. Der zimmerte den Ball per Vollspann zum 3:0 ins lange Eck.


Bildergalerie: Die Bilder zum Spiel: TSV Blasbach II - FC Cleeberg III

Nur zwei Minuten später spielte Alex Rudi einen starken Pass auf Yannick Rauber, der auf den Torhüter zulaufen konnte, den Winkel jedoch sehr spitz werden ließ. Irgendwie schaffte er es aber, den Ball per Außenrist zum 4:0 im Tor unterzubringen.

So ging es dann auch nach einer guten Vorstellung mit ansehnlichem Fußball in die Pause.

2.Halbzeit

In der 52. Minute ging ein Klärungsversuch von Akif Koca im wahrsten Sinne nach hinten los. Der Gästestürmer konnte alleine auf das Tor zulaufen, wurde jedoch im letzten Moment durch einen Kraftakt von Tijan Özgül gestoppt. Auf den Sprint nach hinten folgte eine perfekte Grätsche im Strafraum zum Ball und so wurde das Gegentor verhindert.

In der 57. Minute kam der Cleeberger Torhüter aus seinem Kasten und wollte an der Grundlinie klären. Dabei verletzte er sich so schwer am Fuß, dass das Spiel für 35 Minuten unterbrochen werden musste, bis der Krankenwagen ihn abtransportieren konnte. Der TSV Blasbach wünscht Karahan Yesil gute Besserung und eine schnelle Genesung.

Nach der langen Unterbrechung wurde es aber schwer, die Konzentration wieder hochzufahren. Vom guten Fußball der ersten Hälfte war nicht mehr viel zu sehen, von den Gästen kam aber auch nicht viel.

In der 106. Minute legte Alex Rudi den Ball für Niklas Heinz ab, der am Ersatztorhüter scheiterte.

In der 126. Minute spielte Jannik Beppler den Ball in den Lauf von Felix Hollfoth, der zog nach innen und erzielte den 5:0 Endstand.

Die letzte gute Aktion gehörte Daniel Ludwig, dessen starker Distanzschuss das Tor nur knapp verfehlte.

Nach einer starken und souveränen ersten Halbzeit ließ die Konzentration nach der Pause deutlich nach und die Gäste wurden teilweise bis zur Unterbrechung eingeladen, konnten jedoch nichts Gefährliches daraus machen. Nach der Unterbrechung war jedoch auch da der Schwung raus und das Spiel wurde einfach noch ordentlich zu Ende gebracht.

Eingesetzte Spieler: Lucas Failing, Dominic Wall, Markus Kaiser, Jannik Beppler, Tijan Özgül, Jan Speiser, Yannick Rauber, Akif Koca, Alexander Rudi, Daniel Ludwig, Niklas Heinz, Felix Hollfoth, Medin Ponjavusic

Bericht:  Dominic Demant