SG Hohenahr II - TSV Blasbach II  5:4 (3:2)

29.10.2022 / Spielbericht

Späte Derbyniederlage

Das Derby auf dem Kunstrasenplatz in Hohensolms fand Ende Oktober bei sehr milden Temperaturen statt.

Zum Spiel: 1.Halbzeit

Das Spiel begann aber denkbar schlecht, da Daniel Ludwig bereits nach vier Minuten verletzt runter musste.

In der sechsten Minute schlug Yannick Rauber eine gute Ecke in den Strafraum, wo Kopfballungeheuer Jan Speiser zum 0:1 einköpfte.

Die Führung hielt immerhin fast eine ganze Minute, da wurde Rouven Bastian mit einem zentralen Schnittstellenpass alleine auf die Reise geschickt und erzielte den 1:1 Ausgleich.

Nur vier Minuten später trat Jan Speiser selbst zum Eckball an. Hohenahr konnte nicht klären und Felix Hollfoth schoss den Ball aus seiner Liegeposition heraus zum 1:2 in den Winkel.

In der 14. Minute spielte Niklas Heinz den Ball stark in die Lücke zu Yannick Rauber, dessen Querpass fand Manuel Kölbach, der jedoch am Torhüter scheiterte.

Nach 22 Minuten entschied der Schiedsrichter nach einem Zweikampf von Tobi Brück zur Überraschung aller auf Elfmeter für die Gastgeber. Rouven Bastian verwandelte zum 2:2 Ausgleich.


Bildergalerie: Die Bilder zum Spiel: SG Hohenahr II - TSV Blasbach II

Drei Minuten später hatte Yannick Rauber die Chance auf die erneute Führung, scheiterte aber am Torhüter. Kurz danach war auch für Yannick Schluss und wir mussten bereits den zweiten Leistungsträger verletzt auswechseln.

Kurz vor der Pause pfiff der Schiri kurz vor dem Strafraum einen Freistoß für die Hausherren. Während noch diskutiert und versucht wurde, die Mauer zu stellen, führte Hohenahr den Freistoß schnell aus und Rouven Bastian erzielte freistehend seinen dritten Treffer zum 3:2, womit es dann in die Pause ging.

2.Halbzeit

Zur zweiten Halbzeit wurde dann umgestellt und Tobi Brück offensiv eingesetzt. Das sollte sich direkt lohnen. Nachdem Tobi selbst den Ball eroberte und in den Strafraum ging, wurde er etwas weggedrückt und kam zu Fall, woraufhin der Schiedsrichter erneut Elfmeter gab. Wieder sehr zweifelhaft, aber immerhin konsequent die gleiche (Fehl-)Entscheidung wie in der ersten Hälfte auf der anderen Seite. Tobi Brück war es egal, er verwandelte selbst zum 3:3 Ausgleich.

In der 52. Minute kamen die Gastgeber nach einer Freistoßflanke zum Kopfball, den Lucas Failing jedoch stark über die Latte klären konnte.

Die anschließende Ecke konnte jedoch nicht ausreichend geklärt werden, so dass Jan-Niklas Valentin den Ball aus dem Gewühl heraus aus 16 Metern zum 4:3 im Tor unterbringen konnte.

Nur drei Minuten später war Blasbach aber schon wieder da. Niklas Heinz schickte den starken Tobi Brück, dessen Querpass verpasste Alex Rudi zunächst in der Mitte. Am Zweiten Pfosten holte sich Manuel Kölbach aber noch den Ball, legte von der Grundlinie nochmal zurück und Alex Rudi traf zum erneuten Ausgleich. 4:4 nach 56 Minuten.

In der 75. Minute stand ein Stürmer der Gastgeber völlig frei im Strafraum, doch Lucas Failing konnte die Flanke gerade noch so ablenken, so dass der Stürmer nicht an den Ball kam.

Zehn Minute später musste Markus Kaiser auf der Linie klären, um den Rückstand zu verhindern.

In der 88. Minute ging dann Yannick Kopp zu ungestüm in den Zweikampf und grätschte den Stürmer im Strafraum rüde um, so dass es den ersten berechtigten Elfmeter des Spiels gab. Rouven Bastian mit seinem vierten Treffer erzielte den 5:4 Siegtreffer in der 88. Minute.

Insgesamt kam die Niederlage auch durch die zwei Verletzten unglücklich zustande. Die beiden Ausfälle konnten nicht kompensiert werden, trotzdem wurde bis zum Schluss alles gegeben und gekämpft. Dafür und für vier erzielte Tore auf jeden Fall ein Lob. Für die fünf kassierten Tore eher nicht so.

Eingesetzte Spieler: Lucas Failing, Yannick Kopp, Jannik Beppler, Markus Kaiser, Daniel Ludwig, Yannick Rauber, Jan Speiser, Alexander Rudi, Felix Hollfoth, Jan Niklas Heinz, Tobias Brück, Lukas Kundt, Manuel Kölbach, Niklas Picke

Bericht:  Dominic Demant 




„TOP“ PARTNER DES TSV



„UNSERE AUSSTATTER



FOLGE UNS AUF

Euer Draht zum TSV

TSVBlasbach@gmx.de

Besucherzähler