SG Niederbiel II - TSV Blasbach II  0:3 (0:1)

04.12.2022 / Spielbericht

Daniel Lionel Ludwig sorgt für den Höhepunkt

Heute durfte die Zweite erst nach der Ersten ran und musste Sonntagabend um 19:00 Uhr bei Temperaturen um den Nullpunkt ran. Ein Träumchen für Spieler und Zuschauer.

Zum Spiel: 1.Halbzeit

Den ersten Abschluss hatten die Gastgeber nach vier Minuten, doch Lucas Failing konnte parieren und hatte den Ball im Nachfassen auch fest. Das war es dann aber auch für die restliche Spielzeit an Chancen der Hausherren.

In der 13. Minute eroberte Jannik Beppler den Ball, spielte direkt auf Niklas Heinz, der dann Yannick Rauber in der Schnittstelle bediente. Dessen Querpass vor das Tor drückte Tobi Brück zum 0:1 über die Linie. Das war der schönste Angriff des Spiels und fast so, wie es sich Trainer Lukas Kundt, der gerne mal erwähnt werden wollte, vorgestellt hatte.

Zehn Minute später verletzte sich bei den Gastgebern Maik Endler schwer und musste später mit dem Krankenwagen abtransportiert werden. Der TSV Blasbach wünscht gute Besserung und eine baldige Genesung.

Danach passierte auch nicht mehr viel in der ersten Halbzeit. Die Gastgeber konnten von da an auch nicht mehr wechseln und mussten sich bis zum Ende durchschleppen.

Für den TSV hatte Yannick Rauber kurz vor der Pause noch eine Chance, doch nach Zuspiel von Tobi Brück scheiterte er am Torhüter.

2.Halbzeit

Fünf Minuten waren in der zweiten Hälfte gespielt, da kam Niklas Heinz zu einer guten Chance, scheiterte aber ebenfalls am Torhüter.

Zwei Minute später war es Oldie Ralf Hofmann, der mit seinem linken Fuß zunächst am Torhüter scheiterte und im Anschluss auch nicht mit der Hacke traf. Immerhin gab es noch einen Eckball, der zum 0:2 führte. Niklas Heinz war der Torschütze.


Wie schon im Spiel der beiden ersten Mannschaften kam von Niederbiel nichts nach vorne und der TSV vergab noch die eine oder andere Chance.

In der 78. Minute schlich sich Spielertrainer Daniel Ludwig nach vorne und zeigte, warum er sich das Trikot mit der Nummer 10 geschnappt hatte. Nach zwei Doppelpässen mit Akif Koca und Yannick Rauber hatte er den Ball auf seinem starken linken Fuß und zirkelte ihn perfekt zum 0:3 neben den Pfosten. Daniel Ludwig als Linksfuß mit der Nr. 10 in einer Reihe mit Lionel Messi, Lukas Podolski, Stefan Beinlich und wie sie alle heißen. Die Bravo Sport druckt bereits die ersten Poster für die Januar Ausgabe.

Im Vergleich zu den letzten zwei, drei Spielen war das heute wieder ein Schritt nach vorne, aber trotzdem noch mit Luft nach oben, wenn man immer wieder an das Spiel gegen Cleeberg denkt.

PS: wenn ein Spieler (Y.K.) plötzlich sein Trikot nicht mehr findet und somit nicht zur Einwechslung bereit ist, kostet das bestimmt mehr als nur eine Kiste. Nur mal so am Rande erwähnt und als kleine Erinnerung an das Kassenteam.

Eingesetzte Spieler: Lucas Failing, Dominic Wall, Jannik Beppler, Akif Koca, Yannick Rauber, Jan Speiser, Ralf Hofmann, Daniel Ludwig, Niklas Heinz, Tobias Brück, Niklas Picke, Yannick Kopp, Medin Ponjavusic, Nico Hofmann

Bericht:  Dominic Demant