Eintracht Wetzlar II - TSV Blasbach II 5:2 (2:1)

18.09.2021 / Spielbericht

Traumtor von Jan Speiser war zu wenig

Zum ersten Mal musste unsere zweite Mannschaft gegen eine zweite Mannschaft von Eintracht Wetzlar antreten, dazu passte das eklige, nasskalte Wetter.

Zum Spiel: 1.Halbzeit

In der neunten Minute gab es einen Freistoß am Rande des Mittelkreises für den TSV. Jan Speiser legte sich den Ball zurecht und nagelte ihn mit Hilfe der Latte zum 0:1 in die Maschen. Eine Bewerbung für die Torwand im „aktuellen Sportstudio“.

Drei Minuten später spielte Alex Rudi einen Ball auf Niklas Heinz, dessen Schuss aus der Drehung konnte der Torhüter im kurzen Eck abwehren.

In der 18. Minute verpasste Dominic Wall per Kopf einen Eckball von Speiser. Hinter ihm kam Alex Rudi an den Ball und schoss nur an die Latte.

Eine Minute später attackierte Niklas Heinz den gegnerischen Torhüter nach einem Rückpass und kam sogar zum Pressschlag, jedoch landete der Ball nur am Außennetz.

So kam dann was kommen musste. Die Eintracht kam in 25. Minute einmal mit einem langen Ball über die Abwehr nach vorne, Erol Atakan war alleine durch und hob den Ball überlegt über Sven Hof hinweg zum 1:1 ins Tor.


Die Bilder zum Spiel: Eintracht II - TSV Blasbach II

Drei Minuten nach dem Ausgleich legten die Gastgeber direkt nach. Beim Angriff über die rechte Seite konnte der Spieler von drei Blasbachern nicht gestoppt werden, nach zwei Querpässen im Strafraum war es erneut Atakan, der zum 2:1 traf.

Im Gegenzug kam Manuel Kölbach nach einer Flanke von Felix Hollfoth zum Kopfball, der Ball flog jedoch knapp am Tor vorbei.

In der 39. Minute legte Kölbach nach Ecke von Speiser für Alex Rudi ab, dessen Versuch jedoch ebenfalls vom Torhüter abgewehrt wurde. Somit ging man mit einem mehr als unnötigen Rückstand in die Kabine.

2.Halbzeit

Nach der Pause passierte rund 15 Minuten nicht viel. Dann konnte jedoch ein Angreifer der Eintracht auf der Grundlinie nach innen laufen, ohne gestoppt zu werden. Seinen Querpass verwertete Zsizsik zum 3:1.

In der 64. Minute spielten die Gastgeber erneut einen gefährlichen Rückpass in Richtung Torhüter, der aus seinem Strafraum rauskommen musste. Der kurz zuvor eingewechselte Lucas Failing war jedoch schneller, kam am Torhüter vorbei und schoss etwas aus der Drehung aus 18 Metern zum 3:2 ins leere Tor.

Dennoch war jedoch die Luft bei Blasbach raus. In der 69. Minute konnte Atakan mit einem Schuss aus 18 Metern sein drittes Tor erzielen und auf 4:2 erhöhen.

Zwei Minuten danach konnte Sven Hof den nächsten Treffer verhindern, als er einen gegen seine Laufrichtung abgefälschten Ball noch abwehren konnte.

Eine Viertelstunde vor Schluss war dann endgültig Feierabend, als Yannic Ullrich aus dem Gewühl heraus das 5:2 erzielte.

Kurz vor Ende parierte Sven Hof noch einmal per Fuß und hatte somit die letzte nennenswerte Aktion des Spiels.

Nach einer guten ersten Halbzeit, in der man die Chancen vorne nicht nutzte und hinten zweimal luftig verteidigte, lag man schon unglücklich hinten. In der zweiten Hälfte fehlte es dann allerdings vorne wie hinten an der Durchsetzungskraft und man konnte nichts mehr holen.

Eingesetzte Spieler: Sven Hof, Dominic Wall, Yannick Kopp, Jannik Beppler, Akif Koca, Felix Hollfoth, Manuel Kölbach, Daniel Ludwig, Alex Rudi, Niklas Heinz, Jan Speiser, Lucas Failing, Medin Ponjavusic, Tijan Özgül

Bericht:  Dominic Demant 



TSV SOCIAL



„TOP“ PARTNER DES TSV



„UNSERE AUSRÜSTER“



FOLGE UNS AUF

Kontakt zum Verein

TSVBlasbach@gmx.de