Das sagt der Chef

Liebe Freunde des TSV Blasbach,

 

nach den trägen Festtagen sollte die Freude auf den Trainingsstart eigentlich groß sein.

 

Doch der Start in dieses Jahr war von vielen Widrigkeiten geprägt.

 

Zuerst sorgte ein Leck in der Zuleitung zum Sportplatz dafür, dass die Duschen nicht genutzt werden konnten, dann war der Hartplatz während des Frostes, da er nach dem letzten Spiel nicht abgezogen wurde, nicht gefahrlos bespielbar und zu guter Letzt konnten sich viele Spieler bei den unangenehmen Temperaturen nicht aufraffen, am Vorbereitungsprogramm teilzunehmen.

 

Als jetzt alle auf das erste Spiel fieberten, wurde der komplette Spieltag abgesagt.

 

Hier stellt sich die Frage, ob es wirklich Sinn macht, so früh mit der Runde zu starten. Aber die Funktionäre haben ja immer höheres als den banalen Amateurfußball im Sinn.

 

So müssen wir mindestens noch eine Woche warten, bis wir bei einem Teil der Spieler wissen, wie Fußball ohne richtige Vorbereitung funktioniert. Am Angebot hat es jedenfalls nicht gelegen.

 

Aber wir schauen positiv nach vorne, nachdem unsere Mannschaft zum Ende des Jahres endlich Siege eingefahren hat, hoffen wir auf einen guten Start.

 

Ich hoffe auf die Unterstützung des Blasbacher Publikums und wünschen uns allen eine gute Restsaison.

 

Euer Matthias Hajenski