Harmonische Jahreshauptversammlung

Am 24. April 2010 fand im Sportlerheim des TSV Blasbach die Jahreshauptversammlung statt, leider mit nur geringer Beteiligung.

 

In der harmonisch verlaufenen Versammlung begrüßte der Vorsitzende Klaus Schneider die Anwesenden erstmals im Vereinsheim.

 

Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit und Annahme der Tagesordnung wurde den verstorbenen Mitglieder gedacht.

 

Danach war es Manfred Brandtner vorbehalten, die zu Ehrenden kurz mit kleinen Anekdoten zu präsentieren.

 

Klaus Heinz wurde für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt, Werner Buchner, Günter Ferber und Artur Pfeiffer gar für 60 Jahre. Beeindruckend diese Vereinstreue.

 

Anschließend trug der Vorsitzende den Jahresbericht der Aktivitäten des TSV Blasbach vor.

 

Nach Vorlage des Kassenberichtes, der wieder ein klares und erfolgreiches Zahlenwerk dokumentierte, wurde dem Vorstand Entlastung erteilt.

 

Im Bericht aus den Abteilungen referierte Matthias Hajenski über den Verlauf der letzten und den Ausblick auf die neue Saison der Aktiven.

 

Mit dem neuen Trainer Andreas Gützlaff werde man einem jungen Mann die Chance geben, frischen Wind und neue Motivation zu bringen.

 

Auch mit den jungen Spielern aus Blasbach sieht der sportliche Leiter neue Perspektiven für die Zukunft, betont aber weiterhin, dass Blasbach mit dem Handicap eines "Inseldaseins" eine schwere Bürde zu tragen habe, nicht richtig zu Wetzlar zu gehören, aber auch für Spieler aus dem Aßlarer und Hohensolmser Raum nicht wirklich interessant zu sein.

 

Darüber hinaus hat man als Verein, der Spieler nicht bezahlen kann, nicht die besten Chancen.

 

Trotzdem erwartet er, nach einem bisher, unter den personellen Problemen leidenden, zufrieden stellenden Saisonverlauf einen neuen Schub in der nächsten Runde.

 

Anschließend gab der Jugendleiter Robert Renn sein Statement mit der düsteren Aussicht, im nächsten Jahrgang nicht mehr genügend Spieler zur Stellung einer Mannschaft zu haben.

 

Bei der turnnusmäßigen Wahl des Vorstandes wurde das komplette Gremium, unter bekannt gekonnter Leitung von Friedhelm Bürding, ohne Gegenstimme wieder gewählt.

 

Klaus Schneider als 1.Vorsitzender, Matthias Hajenski als sein Stellvertreter, Uschi Gerth als 1. Kassiererin, Claudia Schneider als Ihre Stellvertreterin, Manfred Brandtner als Schriftführer (seit nunmehr 43 Jahren), Sigrun Schneider als seine Stellvertreterin, Robert Renn als Jugendleiter sowie Rainer Mirke als Spielausschusvorsitzender.

 

Da weder Anträge noch Wortmeldungen folgten schloss der Vorsitzende die Versammlung mit der Hoffnung, wieder mehr Blasbacher Zuschauer bei den restlichen Heimspielen begrüßen zu können.