"FuPa Star des Spieltages": Emre Geyik

Update: 04.04.19

"Star des Spieltages": Emre Geyik

+++ Torjäger des TSV Blasbach erzielt alle fünf Tore beim 5:0 gegen den RSV Büblingshausen II +++ Klarer Wahlerfolg +++ Lob an Mannschaft und den Verein +++

In den Fußballkreis Wetzlar geht in dieser Woche der Sieg bei unserem beliebten Voting zum "Star des Spieltages", wie gewohnt verbunden mit der legendären FuPa-Tasse.

Bei unserer aktuellen Abstimmung setzte sich letztlich ein Mann klar durch, der beim 5:0-Erfolges seines TSV Blasbach (Kreisliga A Wetzlar) gegen den RSV Büblingshausen II so richtig "on fire" war. Alle fünf Tore gelangen dem Stürmer des Aufsteigers, unser Glückwunsch geht daher in dieser Woche an Emre Geyik(23)!

Glückwunsch zur Wahl zum FuPa-„Star des Spieltages“. Wie hast du denn von deiner Nominierung erfahren und warst du überrascht, am Ende den Sieg zu erringen?

Emre Geyik: „Ich habe davon von unserer Facebook-Seite erfahren. Der Verein hat den „Star des Spieltages“-Link ja netterweise geteilt. Ehrlich gesagt habe ich mich danach aber nicht unbedingt mit der Wahl beschäftigt, sodass es mich doch überrascht hat, am Ende gewonnen zu haben. Und natürlich sehe ich meinen Erfolg auch als einen der gesamten Mannschaft an. Generell finde ich FuPa aber auch eine tolle Sache. Rubriken wie der „Star des Spieltages“ sind natürlich ein Ansporn.“

Beim klaren 5:0-Erfolg gegen den RSV Büblingshausen II gelangen dir alle fünf Treffer deines Teams. Wie zufrieden bist du mit deiner, aber auch mit der Mannschaftsleistung?

Geyik: „Ich bin sehr, sehr zufrieden. Im Hinspiel haben wir zahlreiche Chancen vergeben und konnten froh sein, am Ende überhaupt ein 0:0 errungen zu haben. Das wollten wir diesmal unbedingt besser machen, was uns auch super gelungen ist. Wir waren voll bei der Sache und haben Gas geben. Und natürlich bin ich auch mit meiner Leistung zufrieden, denn fünf Tore gelingen einem ja nun wahrlich nicht jede Woche.“

Wo siehst du deine Stärken und woran könntest du aus deiner Sicht noch feilen?

Geyik: „Ich denke, einer meiner Stärken ist schon, dass ich mir den Hintern aufreiße – auf gut deutsch gesagt. Ich versuche immer alles für das Team zu geben und alles aus mir herauszuholen.

Was aber gleichzeitig noch eine meiner Schwächen ist, denn oftmals laufe ich sogar . Ich müsste also etwas mehr meine Position halten. Zudem muss ich ab und an noch ruhiger vor dem Tor werden.“

Mal von der Kickerei abgesehen: Gibt es noch weitere Hobbys oder Dinge, die du im Wochenverlauf unbedingt noch unterbringen musst?

Geyik: „Fußball nimmt schon den größten Teil meiner Freizeit in Anspruch, zudem gehe ich aber auch noch ins Fitnessstudio. Ansonsten mache ich überwiegend Dinge, die man in meinem Alter eben so macht und bin natürlich auch oft mit Freunden unterwegs.“

Abschließend darfst du traditionell noch etwas loswerden, was du immer schon mal loswerden wolltest. Einen Gruß vielleicht oder einen Dank...

Geyik: „Dann würde ich sehr gerne meine Mannschaft und meinen Verein grüßen. Es ist toll, was wir hier in Blasbach aufgebaut haben. Nachdem wir auf- und direkt wieder abgestiegen sind, ist das Team trotzdem zusammengeblieben und ist direkt wieder aufgestiegen. Und dass wir aktuell auf dem fünften Tabellenplatz liegen – und das als Aufsteiger – ist schon toll. Zudem geht natürlich noch ein Dank an alle, die für mich gestimmt haben!“

Autor: Marc Steinert / FuPa Mittelhessen / FuPa Fussball Passau