SG Aartal II – TSV Blasbach 0:3 (0:2)

Eine Klasseleistung

Wieder musste die Mannschaft kurzfristig umgestellt werden. Daniel konnte wegen einer Schulterprellung den verhinderten Martin Schatz nicht vertreten, so dass Rüdiger ins Tor ging, Michi Bonk musste ebenso wie der Coach kurzfristig passen, sie wurden ersetzt von Philipp Strohbach und Daniel im Sturm. Und wie.

 

Unsere Mannschaft startete auf dem schlammigen Hartplatz in Offenbach im Stile einer Spitzenmannschaft.

 

Aggressiv, zweikampfstark und schnell nach vorne orientiert, wurde nicht lange der Ball gehalten, sondern schnell von Mann zu Mann gespielt. Daniel suchte von Anfang an den Kontakt mit dem Matsch, die Abwehrspieler eröffneten von hinten heraus das Spiel und Arthur schien wie verwandelt, zweikampfstark und selbstbewusst machte er ein tolles Spiel. Auch Benni überraschte durch eine am Ball ruhige und sonst couragierte Vorstellung. Er hat sich weiterentwickelt.

 

Aber einzelne zu loben wäre den anderen gegenüber ungerecht.

 

Bereits nach 10 min zeigte Philipp mit einem Distanzschuss seine Dynamik, Arthur startete keine zwei min später ein tolles Solo, doch sollte er ebenso noch scheitern wie in der 15. min, als Wasi nach einem tollen Solo quer auf ihn spielte. Ball knapp vorbei.

 

Kurz danach flankte Philipp diagonal auf Arthur, der selbstlos per Kopf auf Robert querspielt, und dieser den Ball aus wenigen Metern übers Tor köpft.

 

So dauerte es eine halbe Stunde, bis sich die Führung ankündigte. Seba wurde auf der Strafraumlinie übel gefoult, aber der nicht immer aufmerksame Schiri verlegte den Tatort nach draußen. Rainer, an seinem gefühlten 50.sten Geburtstag, schoss den Freistoß an die Latte. Doch beim nächsten Spielzug endlich die verdiente Führung.

 

Arthur, nicht im Abseits, zieht Richtung Tor, selbstlos sein Querpass auf Daniel Wagenbach und der muss aus kurzer Distanz nur vollenden. 0:1.

 

40. min, Daniel setzt sich rechts energisch durch, sein strammer Schuss wird vom Torwart nur abgeklatscht und der sich wieder alter Form nähernde Seba haut die Kugel aus 10 Metern in die Maschen. 0:2, gleichzeitig der Halbzeitstand.

 

Erste Chance der Gastgeber in der 46. min, als einige noch gedanklich in der Pause schienen, doch Rüdi rettete mit einer tollen Parade gegen den Mittelstürmer aus kurzer Distanz.

 

Nach 50 min schon die Entscheidung. Endlich hat sich Arthur mal selbst belohnt. Nach einer guten Angriffsaktion vollendet er per Kopf zum 0:3.

 

Aartal wurde zwar etwas stärker, das lag aber eher daran, dass wir uns zu sicher fühlten durch die klare Führung.

 

Und Arthur hatte nach einer Stunde nach einem Alleingang das 0:4 auf dem Fuß, schoss aber am langen Eck vorbei.

 

Nach 66 min zeigte Rüdi noch einmal seine ganze Klasse, als er einen direkten Freistoß unten aus der Ecke fischte.

 

So gab es für uns noch die ein oder andere Chance, und auch Günter musste einmal auf der Linie klären, aber endlich wieder ein Spiel zu null gewonnen.

 

Eine spielerisch und kämpferisch hervorragende Leistung unserer Mannschaft, die trotz oder wegen der kurzfristigen Ausfälle umso höher zu bewerten ist.

 

Spieler: Rüdiger Failing, Rainer Mirke, Buzo, Philipp Strohbach, Seba, Benni Stamm, Thorsten Wassmann (75.min Thorsten Hoffmann), Günes, Robert Wilczek, Arthur Kalabis, Daniel Wagenbach