SG Aartal II – TSV Blasbach 0:3 (0:2)

Wieder fehlte mit Thorsten Wassmann ein wichtiger Spieler im Vergleich zur Vorwoche.

 

Auch waren nur 11 einsatzfähige Spieler verfügbar, so dass die Mannschaft froh war, dass Güni sich als Einwechselspieler zur Verfügung stellte.

 

In der ersten Viertelstunde gaben die Gastgeber ordentlich Gas, ohne dass es zu einer nennenswerten Torchance auf beiden Seiten kam.

 

Der erste Torschuss war dem Captain vorbehalten, Buzo schoss aber in der 16. min. drüber.

 

Danach übernahm unser Team die Initiative und verdiente sich in der 20. min die Führung.

 

Sebas Knaller nach Abpraller in der 20. min wurde noch abgewehrt, doch Adrian Seidel nahm sich ein Herz, und donnerte von halbrechts den Ball an den langen Innenpfosten und von dort ins Tor. 0:1.

 

In der25. min schon die Vorentscheidung, als ein toller Konter über Chrissi Schäfer lief, der bediente den Coach und dessen uneigennützige Hereingabe drückte Traktor über die Linie. Mit neuer Rückennummer endlich wieder neues Glück. 0:2.

 

Jetzt spielte nur eine Mannschaft, der TSV.

 

27. min, Traktor nach abgewehrter Ecke frei, aber mit Links drüber.

 

29. min, Buzo schaltete sich ein und sein Schuss aus 16 m ging in den Fangzaun.

 

Auch Sebas Direktabnahme in der 31. min ging nach tollem Konter drüber.

 

In der letzten Minute der ersten Hälfte hatte der Coach zweimal die Chance schon alles klar zu machen, aber zuerst lupfte er am Tor vorbei, beim zweiten Mal konnte der Torwart mit den Fingerspitzen klären.

 

Nach dem Wechsel kam Güni für Michi Bonk, der seine amouröse Woche mit dem Besuch der Eintracht in Frankfurt abschließen wollte.

 

Auch wenn die Gastgeber jetzt noch einmal alles versuchten, Chancen hatte der TSV.

 

48. min., der Keeper der Gastgeber wehrte zu kurz ab, aber Chrissi Heber war zu schwach.

 

Fast alles, was Richtung Strafraum von den Aartalern kam, wurde vom überragenden Philipp Strohbach weggeputzt.

 

Dann in der 66.min eine Unachtsamkeit in der Abwehr, die sich schon andeutete, da die rechte Abwehrseite einige Lücken zeigte.

 

Traktor wollte vor dem eigenen Tor stoppen anstatt zu klären, der Gegner schoss den Ball aufs Tor, aber Martin Schatz klärte in gewohnter Manier.

 

Im Gegenzug spielte sich Frank Bretthauer gut durch, aber Chrissi schoss völlig frei stehend den Torwart an.

 

Doch eine Minute später die endgültige Entscheidung.

 

Chrissi verlängerte den Ball auf Traktor, und der zeigte Nervenstärke und versenkte zum 0:3.

 

Dann ließ ein wenig die Konzentration nach, aber Martin Schatz wollte unbedingt zu Null spielen.

 

Auch wenn er in der 74. min noch das Glück des Tüchtigen hatte, als der Aartaler Stürmer aus 2m den Ball nicht traf, so glänzte Martin noch einmal in der 84. min , so dass ein verdienter 3:0 Auswärtssieg feststand.

 

Wenn nächste Woche mit Wasi und Benni Stamm zwei Spieler in den Kader zurückkehren, wird sich die Personalsituation hoffentlich wieder entspannen.

 

Eingesetzte Spieler: Martin Schatz, Rainer Mirke, Buzo, Philipp Strohbach, Sebastian Stais, Adrian Seidel, Traktor, Michi Bonk (46. min Günes), Robert Wilczek, Frank Bretthauer, Chrissi Schäfer.