SV Kölschhausen – TSV Blasbach 3:1 (1:1)

Eine eher durchwachsene Vorbereitung, durch viele Urlaubsabwesenheiten und Spiele war eine vernünftige Fitness nicht zu erwarten, dazu mit Seba, Robert Wilczek, Adrian Seidel, Benni Stamm und Traktor fünf Stammspieler nicht dabei, die Prognosen vor dem ersten Saisonspiel waren eher düster.

 

Umso erstaunlicher, dass die Truppe bei tropischen Temperaturen auf dem knochentrockenen Platz von Anfang an engagiert und konzentriert zu Werke ging.

 

Und so dauerte es gerade mal 3 Minuten, bis unsere Mannschaft in Führung ging.

 

Wasis diagonaler Ball wurde von Frank Bretthauer per Kopf quer gelegt und Michi Bonk, gerade aus Polen zurück und erstmals im Mittelfeld, vollendet aus wenigen Metern zum 0:1.

 

Gefahr von den Gastgebern durch Freistöße, 5.min indirekt in unserem Strafraum, aber hoch drüber.

 

Nach einer viertel Stunde die nächste große Chance für Blasbach, aber der Coach wird nach Sololauf im letzten Moment gestoppt.

 

Martin Schatz merkte man seine gute Vorbereitung an, nicht nur in der 18. min, als er in letzter Sekunde rettete, machte er einen sicheren Eindruck.

 

In der 25. min wäre auch er machtlos gewesen, als Chrissi, der sichtlich unter den Temperaturen und mangelnder Fitness litt, sich düpieren ließ, der anschließende Kopfball aber drüber ging.

 

Anschließend die dritte klare Möglichkeit zu erhöhen, Slawa alleine durch, scheitert aber am Keeper.

 

Dann in der 37. min die erste Unachtsamkeit. Ein Pass durch die Mitte, der Kölschhäuser Spieler steht frei vor Martin Schatz und es heißt 1:1.

 

Auch die letzte Gelegenheit vor der Pause gehört den Gastgebern, aber die Direktabnahme geht drüber.

 

3 Minuten nach der Pause fast das 2:1. Christoph Martin unterläuft eine Ecke,sein Gegner köpft an den langen Pfosten und Thorsten Hoffmann klärt mittels der Latte auf der Linie. Schrecksekunde.

 

Trotz der hohen Temperaturen  ging das Spiel hin und her, wobei man einem Teil unseres Teams anmerkte, dass noch Trainingseinheiten fehlen.

 

Slawa hat nach einer Stunde die Chance zur erneuten Führung, hat aber nicht mehr die Kraft zu einem kontrollierten Abschluss.

 

Dann noch eine große Kopfball Chance für Christoph Martin, aber auch vorbei.

 

Letztendlich in der 77. min die Vorentscheidung. Ballverlust im Mittelfeld und der klägliche Versuch auf Abseits zu spielen misslingt, 2:1 für Kölschhausen.

 

Günes, der sich auf Grund der Personalknappheit zur Verfügung gestellt und ein bärenstarkes Spiel abgeliefert hat, sah nach einem Disput mit dem sehr guten Schiri die gelb rote Karte.

 

Nachdem der für Slawa eingewechselte Andre Schütz in der 88.min das 2:2 verpasst, sein Schuss geht freistehend am langen Eck vorbei, erzielt Kölschhausen in der Nachspielzeit nach einem Konter das in dieser Höhe nicht verdiente 3:1.

 

Trotz der Niederlage hat unsere Mannschaft, solange die Kraft reichte, eine starke Leistung abgeliefert. In der ersten Halbzeit noch zu linkslastig, waren in der zweiten Hälfte zu wenige Torchancen erarbeitet worden, um letztendlich das Spiel nach Hause zu bringen.

 

Nächsten Sonntag werden wieder einige Spieler zurückkehren, um gegen Lemp die ersten Punkte einzufahren.

 

Aufgebot. Martin Schatz, Thorsten Hoffmann, Buzo, Günes, Michi Bonk (82. Thorsten Veit), Chrissi Schäfer, Wasi, Rainer Mirke, Christoph Martin, Frank Bretthauer, Slawa Benner (68. Andre Schütz)