TSV Blasbach – SV Kölschhausen 3:3 (1:0)

Martin Schatz rettet den Punkt gegen den Spitzenreiter.

Die personelle Situation spitzte sich immer mehr zu.

 

Philipp Strohbach musste kurzfristig passen, Robert Wilczek kam verspätet von der Arbeit, so musste Christian Mitho sich so lange zur Verfügung stellen, bis Robert eintraf.

 

Umso beeindruckender war es, wie sich unsere Mannschaft zusammengeschweißt hatte.

 

Doch die erste Chance hatten die Gäste. Rainer Mirke, am Montag erst 39 Jahre alt geworden, säbelte über den Ball, freie Fahrt für Gästestürmer Schuster, aber Martin Schatz verhinderte die frühe Gästeführung.

 

Im Gegenzug hätte es Elfmeter geben müssen. Frank Bretthauer wurde klar gefoult, doch der Schiedsrichter hatte seine Meinung exklusiv, nicht zu pfeifen.

 

Dann, nach 18 Minuten war Christian Mithos Kurzarbeit beendet, Robert war da.

 

Wechselnde Chancen, erst klärte Martin Schatz erneut, dann scheiterte Rainer Mirke mit einem Freistoß.

 

In der 25. min drei Gelegenheiten am Stück, erst donnerte Robert Wilczek von halblinks aufs Tor, und auch Traktors zwei Nachschussversuche wurden abgeblockt.

 

In der 26. min die längst fällige Führung. Michi Bonk spielte einen Traumpass auf Chrissi Schäfer und der blieb cool, machte aus kurzer Distanz das 1:0.

 

Immer noch dominierte unser Team. Bis der Schiri erneut falsch lag.

 

Seba war auf und davon, wurde vom Gegenspieler in vollem Lauf zu Fall gebracht, aber Herr Dutschmann pfiff erneut nicht.

 

Sebas Frust war so groß, dass er im Anschluss ein Frustfoul beging, das der Schiri mit der Roten Karte ahndete. 47 Minuten mit 10 Mann.

 

Als schon nach 51 Minuten der Ausgleich fiel, als ein Stürmer drei Abwehrspieler mit einer Drehung austanzte, ahnte man Schlimmes.

 

Doch der Zusammenhalt des TSV zeigte sich jetzt ganz deutlich.

 

Als Martin Schatz erneut die 1:1 Situation gegen Stürmer Schuster gewann wussten die Spieler, heute geht was.

 

Chrissi Schäfer spielte einen Traumpass auf Coach Frank Bretthauer, der gewann das Laufduell und schoss beherzt ins lange Eck. 2:1.

 

Doch fast im Gegenzug schon wieder der Ausgleich. Chrissi, eben noch für seinen Pass gefeiert, verliert einen einfachen Zweikampf und sein Gegenspieler schafft den erneuten Ausgleich. 2:2.

 

Jetzt ließ bei einigen die Kraft und damit die Konzentration nach, und aus einer zu kurz abgewehrten Flanke kam der Ball wieder zurück und zwei Abwehrspieler und ein Angreifer verlängerten gemeinsam zum 2:3.

 

Wer jetzt erwartete, dass unsere Mannschaft geschlagen sei, der wurde eines Besseren belehrt.

 

Am Rande ihrer Kraft schaffte unser Team in der 83. min den Ausgleich zum 3:3, als Rainer Mirke mit Rechts einen zu kurz abgewehrten Ball mit Hilfe des Torwartes versenkte.

 

Robert hatte kurz vor Schluss sogar die Gelegenheit zum Siegtreffer, doch sein Kopfball aus kurzer Distanz war zu schwach.

 

Ein hochverdienter Punkt gegen den Spitzenreiter, der gegen 11 Mann sicher keinen Punkt mitgenommen hätte.

 

Gratulation Jungs, auf diese Leistung könnt ihr stolz sein.

 

Eingesetzte Spieler: Martin Schatz, Buzo, Rainer Mirke, Michi Bonk, Sebastian Stais, Traktor, Thorsten Wassmann, Christian Mitho (18. min Robert Wilczek), Adrian Seidel,Frank Bretthauer, Chrissi Schäfer