FC Bechlingen – TSV Blasbach 2:1 (0:0)

Trotz guter Leistung wieder mit leeren Händen heimgefahren.

 

Die erste Enttäuschung schon vor dem Spiel, Seba ließ die Mannschaft wieder einmal wegen eines privaten Mittagessens im Stich.

 

Doch Robert Wilczek war wieder da und zeigte, was möglich wäre, wenn er regelmäßig da sein könnte.

 

Bereits nach 10 Minuten hätte unsere Mannschaft ihre Überlegenheit in Tore ummünzen müssen.

 

Wasis Freistoß rutschte dem ganz schlechten Keeper der Gastgeber durch die Beine, aber Robert Wilczek schaffte es nicht, den Ball auf der Torlinie hinein zu stochern.

 

Gleiche Minute, Wasis Flanke landete am langen Innenpfosten, Ralf Hofmann konnte den Abpraller aus kurzer Distanz nicht am Torwart vorbei bringen.

 

Nächste hochkarätige Chance, aber Robert Wilczeks Kopfball nach Ecke Wassmann ging drüber.

 

Unsere Mannschaft dominierte weiter das Spiel, verpasste es aber, Tore zu machen.

 

So wie in der 36.min, als wieder Robert einen Freistoß von Wasi aus kurzer Distanz nicht per Kopf verwerten konnte.

 

Dann nach 40 Minuten musste Gütze verletzt gegen Damian Kupka ausgetauscht werden, die Umstellung tat unserer Mannschaft nicht gut.

 

Trotzdem noch vor der Pause die nächste Chance, aber Damian Kupka erreichte Roberts Schussversuch nicht mehr.

 

Nach der Pause begann wie vor der Pause, aber Chrisi Schäfer fehlt momentan das Selbstvertrauen, um aus der nächsten Chance ein Tor zu machen.

 

Erste Gelegenheit für die Gastgeber in der 50.min, aber trotz Erik Schäfers halbherzigem Einsatz konnte sein Gegner die Gelegenheit nicht nutzen und schoss am langen Eck vorbei.

 

Doch nach 55. min die bis dahin unverdiente Führung der Gastgeber.

 

Wieder war die linke Seite verwaist, und als der rechte Bechlinger

Verteidiger ungehindert durch unsere Deckung spazierte, nach links spielte hatte der Spieler keine Mühe, den Ball ins kurze Eck zum 1:0 zu verwandeln.

 

Dann begann unser Team wieder unruhig zu werden, symptomatisch die Gelbe Karte für Chrisi wegen Meckerns.

 

Nächste Chance für die Gastgeber in der 70. min, als Benni Stamm, der ansonsten eine starke Partie ablieferte, auf Abseits spielte und sein Gegner den Ball aber zum Glück nur an den Pfosten schoss.

 

Nach 75.min wurde unser Team endlich für das gute Spiel belohnt.

 

Der grottenschlechte Keeper der Gastgeber unterlief eine Bogenlampe von Chrisi und Robert Wilczek nutzte die Gelegenheit zum 1:1.

 

Doch zehn Minuten später schlugen wir uns wieder selbst.

 

Ralf Hofmann schlug den Ball nicht weg, der Bechlinger Spieler nahm die Einladung an und versenkte flach ins untere Eck zum Sieg der Hausherren.

 

Bitter für unser Team, dass wiederum ein individueller Fehler verhinderte, dass unsere sonst gute Leistung belohnt wurde.

 

Am Osterwochenende ist frei, Gelegenheit für private Feiern ohne dass die Mannschaft darunter leiden muss.

 

Eingesetzte Spieler: Adrian Seidel, Rainer Mirke, Erik Schäfer, Benni Stamm, Ralf Hofmann, Thorsten Wassmann, Buzo, Andi Gützlaff /40.min. Damian Kupka), Sascha Thönnessen, Chrisi Schäfer, Robert Wilczek.