FSV Berghausen – TSV Blasbach 4:0 (3:0)

Saisonstart verpatzt

 

Auch wenn noch fünf Spieler des Kaders fehlten, so war die deutliche Niederlage zum Start in Berghausen doch eine Enttäuschung.

 

Nach einer durchwachsenen Vorbereitung schien die getroffene Aufstellung die z.Zt. beste Lösung zu sein. Doch gerade die individuellen Patzer im Defensivverbund ließen und bereits frühzeitig auf die Verliererstraße einbiegen.

 

Schon nach 9.min stand nach einem Abspielfehler im Mittelfeld der Berghäuser Stürmer am Strafraum völlig frei und ließ Martin Schatz mit seinem Flachschuss keine Chance.

 

Was fehlte war die Ruhe am Ball und die Aggressivität und Spritzigkeit, die Berghausen an den Tag legte.

 

Erste von ganz wenigen guten Offensivaktionen in der 14.min, als Chrissi Schäfer einen guten Spielzug per Kopf zu schwach abschloss.

 

In der 16. min der nächste Patzer, Freistoß von links wieder ist der Berghäuser Angreifer unbehelligt und vollendet aus kurzer Distanz.

 

Das 3:0 nach 28.min legten wir uns selbst ein. Missverständnis zwischen Libero und Torwart, und der Berghäuser Spieler bedankte sich für die Vorlage, die auch als Eigentor gefallen wäre.

 

Damit war die Messe gehalten.

 

Da nach wie vor spielerisch sowie im Zweikampf zu wenig passierte entsprangen die beiden Chancen von Chrissi und Wasi eher dem Zufall, wurden aber ebenso leichtfertig vergeben.

 

Nach der Pause hielt unser Team besser dagegen, ohne offensiv Akzente setzen zu können.

 

In der 56 min. die erste ernennenswerte Möglichkeit, als Sascha Thönnessen eine Flanke direkt abnahm aber zu unplatziert schoss.

 

So bewegte sich das Spiel vorwiegend zwischen den Strafräumen, lediglich das 4:0 für Berghausen in der 72.min , als der Spieler kurz nach der Strafraumlinie frei zum Schuss kam, war noch erwähnenswert.

 

Alles in allem, ein schlechter Auftakt, allein die Hoffnung auf Robert Wilczeks Rückkehr weckt für die nächsten Spiele Begehrllichkeiten.

 

Eingesetzte Spieler: Martin Schatz, Buzo, Philipp Strohbach, Matthias Grützner, Steffen Schäfer, Ralf Hofmann, Thorsten Wassmann, Markus Schmidt, Sascha Thönnessen (60.min Christian Mitho)Chrissi Schäfer, Patrick Debus(70. min Adrian Seidel)