SC Niedergirmes - TSV Blasbach 2:2 (2:0)

Endlich mal eine positive Reaktion nach einem Rückstand und nicht nur hängende Köpfe…

 

Leider viel unser Kapitän Buzo verletzungsbedingt aus, allerdings wurde er gut von Christian Mitho ersetzt! 

 

In einem umkämpften Spiel war unsere Mannschaft im ersten Durchgang gleichwertig und im zweiten deutlich besser. Beide Mannschaften zeigten Nerven und machten in der Defensive einige individuelle Fehler.

 

Nach einer Zeit des Abtastens konnten wir in der 17. Min. eine Kopfballchance von Chrissi Schäfer, nach Flanke von Gütze, verzeichnen.

 

In der 20. Min. viel ein Abpraller hinter der Abwehr des Gegners direkt vor die Füße von Sebastian Stais. Allerdings konnte er, alleine vor dem Tormann, diese Chance nicht nutzen.

 

In der 25. und 28. Min hatte der SCN zwei gute Torchancen. Im Gegenzug landete ein Freistoß von Wasi nur in der Mauer.

 

In der 35. und 45. Spielminute sorgten zwei individuelle Fehler in der Defensive für beide Gegentreffer. Zwischen den beiden Toren vergab Chrissi Schäfer in der 44. Min. eine gute Chance.

 

Nach der Pause schienen die Gegentore und die Aussprache in der Kabine eine positive Wirkung bei unserer Mannschaft hervorgerufen zu haben.

 

Der Gegner konnte, bis auf vereinzelte Konter, die gesamte Halbzeit unter Druck gesetzt werden! Ein deutlich größerer Wille und ein daraus resultierendes verbessertes Zweikampfverhalten war in der Folge zu beobachten.

 

In der 48. Min. konnten die Gastgeber den Anschlusstreffer durch Traktor, nach einem Freistoß von Wasi, noch verhindern.

 

In der 52. Min. zeigte Gütze bei dem Anschlusstreffer zum ersten Mal seine Kopfballstärke. Jetzt war der TSV dran!

 

Ein Konter des SC´s in der 59. Min. führte unglücklich zu einem Handelfmeter, als Christian Mitho aus ca. 3 m im 16er angeschossen wurde. Doch Martin Schatz konnte mit einem klasse Reflex parieren!

 

In der Folgespielzeit wurde zwar Druck ausgeübt, doch erst in der 78. Min. konnte eine 100%ige Torchance verzeichnet werden, die Seba leider vergab.

  

In der 79. Min. war es wieder unser Spielertrainer, der nach einem Eckball das hoch verdiente 2:2 und damit auch den Endstand herstellte.

 

Nicht alle Defizite der letzten Spiele wurden behoben, doch konnte insgesamt mit einer deutlich besseren Einstellung die Mannschaftsleistung verbessert werden!

 

Alle waren sich einig, es war ein Schritt nach vorne, welcher in den nächsten Spielen bestätigt werden muss!

 

Spieler: Martin Schatz, Rainer Mirke, Ralf Hofmann, Christian Mitho, Matthias Grützner (57. Min. Patrick Debus), Thorsten Wassmann, Andreas Gützlaff, Markus Schmidt, Steffen Schäfer, Christopher Schäfer, Sebastian Stais, Philipp Strohbach, Benni Stamm.