TSV Blasbach – SC Niedergirmes 1:2 (1:1)

Trotz Steigerung in der zweiten Hälfte mit einer Niederlage in die Winterpause

 

Bereits in der 2.min deutete sich an, dass unsere Abwehr mit der Schnelligkeit der Niedergirmeser Angreifer ihre Schwierigkeiten bekommen würde.

 

Zum Glück hatte Martin Schatz wieder einen Sahnetag erwischt, und verhinderte den frühen Rückstand.

 

In der 11. min die überraschende Führung für unsere Mannschaft.

 

Einen Freistoß an der Außenlinie Mitte der Gästehälfte schlug Lucas Failing Richtung Tor, und zur Überraschung aller senkte sich der Ball hinter dem verdutzten Torwart zum 1:0 ins lange Eck.

 

Danach wurde der Angriffswirbel der Gäste noch intensiver, in der 14.min bereits die Gelegenheit zum Ausgleich.

 

Obwohl der Ball bereits die Torauslinie deutlich überschritten hatte, ließ der Schiri weiterlaufen, aber auch hier gewann Martin Schatz die eins zu eins Situation überragend.

 

Aber in der 25.min war auch er machtlos, als unsere rechte Abwehrseite völlig entblößt war, die Flanke genau getimt den völlig frei stehenden Mittelstürmer fand, und der keine Mühe hatte, per Kopf zum 1:1 auszugleichen.

 

In der 37.min war Martin wieder Sieger gegen Benni Stamms Mann und rettete das Unentschieden.

 

Quasi mit dem Pausenpfiff die erneute Gelegenheit zur Führung für die Gäste, aber Lucas Failings Gegenspieler brachte das Kunststück fertig, quasi auf der Torlinie stehend den Ball parallel zum Tor vorbeizuschießen.

 

In der Pause gab Rainer Mirke sein Comeback für den verletzten Philipp Strohbach und unsere Mannschaft nahm den Kampf an.

 

In der 55.min deshalb zwangsläufig die Gelegenheit zur Führung für Blasbach, als Marco Hombach plötzlich am Strafraum frei gespielt wurde, aber direkt auf den Torwart schoss.

 

Torchancen in dieser Phase für die Gäste Fehlanzeige, wir hatten die Führung auf dem Kopf.

 

Namentlich wieder Marco Hombach, der nach Lucas Failings Ecke frei zum Kopfball kam, aber verzog. Das hätte dem Spiel eine Wende geben können.

 

Und symptomatisch für unsere Situation, dass in der 75.min wieder ein simpler Querpass durch den Strafraum reichte, um einen Stürmer frei zu spielen und Martin hatte keine Chance, das 1:2 zu verhindern.

 

In der 86.min doch noch die Gelegenheit zum Ausgleich, als Ralf Hofmann nach einem weiten Einwurf kurz vor der Torlinie den Ball nicht ins Tor brachte.

 

Schade, denn auf Grund der Steigerung in der zweiten Hälfte hätte unser Team nicht erneut mit einer Niederlage in die Winterpause gehen müssen.

 

Eingesetzte Spieler: Martin Schatz, Andreas Gützlaff, Benni Stamm, Philipp Strohbach (46.min Rainer Mirke), Sascha Thönnessen, Buzo, Mario Rauber (75.min Erik Schäfer), Jan Stamm, Lucas Failing, Ralf Hofmann, Marco Hombach