FSV Berghausen – TSV Blasbach 1:0 (0:0)

Dem Spitzenreiter lange Paroli geboten

 

Wieder schlug das Verletzungspech zu, Philipp Strohbach musste passen, Wasi nach wie vor verletzt, erneuter Umbau der Mannschaft.

 

Doch das Team wehrte sich gegen den Tabellenführer bravourös, zu einem glücklichen Ende fehlte nur ein wenig Glück und Abgeklärtheit.

 

Erste Gelegenheit für den TSV nach 3 min., als Lucas Failing direkt auf den Torwart zielte.

 

Erste Chance der Gastgeber nach 6 min, als ein abgeprallter Ball vom Angreifer über das Tor gedroschen wurde.

 

Der Schiedsrichter verhinderte in der 25.min eine klare Torgelegenheit unserer Mannschaft, als er fälschlicherweise Klausi auf dem Weg zum Tor mit Abseitspfiff stoppte.

 

Und die wenigen Berghäuser Chancen vereitelte Martin Schatz in gewohnter Souveränität.

 

In der 39.min hätte Ralf Hofmann den Gast in Führung bringen können, wenn er, nach Klausis tollem Pass anstatt draufzuhalten, gelupft hätte.

 

So hatte Berghausen quasi im Gegenzug die Chance zur Führung, als Martin Schatz den Schuss des frei vor ihm auftauchenden Stürmers toll abwehrte, der Nachschuss noch vor der Linie geklärt werden konnte.

 

Alles in allem eine starke Defensivleistung, worunter das Spiel nach vorne aber litt.

 

In der zweiten Hälfte verstärkte Berghausen den Druck, und ein verlorener Zweikampf des Deckungschefs leitete die Führung der Gastgeber ein.

 

Diesmal für den Blasbacher Keeper unhaltbar, aber auch völlig frei zum Abschluss gekommen.

 

In der 58.min die nächste Gelegenheit zum Ausgleich, aber Ralf Hofmann stolperte auf dem Weg alleine zum Tor.

 

Im direkten Gegenzug die Möglichkeit zum 2:0, aber Martin Schatz war auch heute wieder überragend.

 

Wieder ein falscher Abseitspfiff unterband eine gute Kontergelegenheit unserer Mannschaft.

 

In der 68.min die nächste Großtat des Blasbacher Keepers, als er einen Volleyschuss von der Strafraumgrenze entschärfte.

 

In der 70.min die eingangs erwähnte fehlende Abgeklärtheit. Lucas Failing kam aus 12 m frei zum Schuss, zwar fest, aber unüberlegt am Tor vorbei. Die Chance zum Ausgleich vertan.

 

In der 80.min stoppte Martin den Berghäuser Sturm per Fußabwehr.

 

In der 81.min bestrafte der nicht immer auf Höhe des Geschehens agierende Schiedsrichter den erst in der 65.min eingewechselten Sascha Thönnessen nach dessem zweiten Foul mit Gelb Rot, ein Bärendienst für die Mannschaft.

 

Den letzten beiden Berghäuser Großchancen stand wieder Martin Schatz in überragender Manier im Weg, so dass es einen nicht unverdienten 1:0 Sieg der Gastgeber gab, verwundert war man nur, dass trotz mehrerer Verletzungsunterbrechungen exakt nach 90 min abgepfiffen wurde.

 

Unser Team zeigte trotz der Niederlage eine große kämpferische Leistung, jetzt wird es Zeit, dass wieder alle Mann an Bord kommen.

 

Eingesetzte Spieler: Martin Schatz, Andreas Gützlaff, Benni Stamm, Dennis Tiegs, Patrick Debus, Buzo, Christopher Schäfer, Jan Stamm, Lucas Failing, Mario Rauber (65.min Sascha Thönnessen), Ralf Hofmann