TSV Bissenberg – TSV Blasbach 2 : 2 (2:2) abg.

Schon kurz nach Anpfiff erarbeiteten wir uns erste gute Gelegenheiten.

Überraschend daher der Rückstand.

 

5. Minute 1:0

Anscheinend noch nicht richtig sortiert, fehlte in der Abwehr jedwede Zuordnung. Mit 2 bis 3 Kurzpässen wurde die Abwehr ausgespielt und Bissenberg ging mit 1:0 in Führung.

Wir waren zu offen in der Abwehr.

 

Weitere Angriffsversuche unserer Mannschaft folgten. Leider scheiterten diese immer wieder an der fehlenden Präzision im Pass oder Torschuss.

 

Anders agierten die Hausherren.

15.Minute 2:0

Schnell wurde das Mittelfeld mit Steilpässen überbrückt.

 

Begleitet von unseren Abwehrspielern schoss der Bissenberger Stürmer ungehindert ins lange Eck. Keine Chance für Martin Schatz.

 

Sagte ich schon, wir sind in der Abwehr zu offen.

 

Jungs, Abwehr heißt nicht Geleitschutz zu geben!

 

Nach 18 Minuten hatte Chrissi Schäfer die erste Torchance, konnte Sie aber leider nicht nutzen.

Anders die Hausherren. (…?)

19.Minute 2:1

Ein steil auf Ralf Hofmann gespielter Pass wurde von seinem Gegenspieler unglücklich über dessen Torwart, unhaltbar im eigenen Kasten untergebracht. Danke für die Unterstützung.

 

Mit dem, wenn auch glücklichen Anschlusstreffer, kamen unsere Jungs besser ins Spiel.

 

Weitere Möglichkeiten durch Stefan Hubner und Ralf Hofmann zeigten, dass da noch was gehen sollte.

 

33. Minute Elfmeter

Nach einem vermeintlichen Foulspiel an Philipp Strohbach entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter für Blasbach.

 

Danach wurde es laut auf dem Platz.

Als Folge davon schickte der Schiri den Bissenberger Keeper mit Rot vom Spielfeld.

 

Jetzt wurde es auch am Spielfeldrand laut.

Unschöne Worte fielen von außen.

 

34. Minute 2:2

Chrissi Schäfer trat zum Stafstoß an

Flach ins rechte Eck, schoss er den Ball zum Ausgleich ins Tor.

 

Danach wurde es von außen noch lebhafter.

Der Schiedsrichter ließ darauf hin nicht mehr Anstoßen, sondern brach das Spiel nach 35 Minuten ab.

 

Mal sehen, was daraus wird.

Eingesetzte Spieler:

Martin Schatz, Tobias Best, Philipp Stohbach, Benjamin Stamm, Stefan Hubner, Lucas Habicht, Ralf Hofmann, Christopher Schäfer, Lucas Failing, Jan Stamm, Marius Heitmann, Mario Rauber, Klemens Reichert, Philipp Giele.