SC Niedergirmes – TSV Blasbach 4 : 1 (2:1)

Und täglich grüßt das Murmeltier

 

Schon wie im Spiel gegen Cermik gehörten die ersten Minuten unserer Mannschaft. Zuerst eine scharf herein getretene Flanke und danach ein Freistoß von Stefan Hubner brachten zunächst ein gutes Gefühl für den Spielverlauf. Doch der Schein hielt wieder nur kurz an.

 

Schon wie gegen Dillheim und gegen Cermik gerieten wir bereits früh in Rückstand.

 

11. Minute 1:0

Ein Flankenwechsel auf die linke Seite kam ungehindert zum völlig freistehenden SC Spieler. Der lies sich diese Chance nicht entgehen und schob den Ball unter Torwart Martin Schatz zum 1:0 in die Maschen. Ein durchaus vermeidbarer Treffer.

 

Im weiteren Verlauf des Spieles gab es Möglichkeiten auf beiden Seiten den Anschlusstreffer zu erzielen, oder den Vorsprung auszubauen. In der 30. Minute dann der Ausgleich.

 

30.Minute 1:1

Stefan Hubner wurde auf der rechten Seite angespielt. Sich von seinem Gegenspieler lösend zog er auf Höhe des Strafraumes ab. Sein Schuss wurde, unhaltbar für den SC Torwart, ins Tor abgefälscht.

 

Wir waren wieder dran.

Nur wenige Minuten später war die Arbeit dahin.

 

Durch eine misslungene Abwehraktion von Dominic Wall gab der Schiedsrichter Elfmeter.

 

Die gelbe Karte folgte noch obendrein.

38.Minute 2 :1 Elfmeter

Torwart gegen Torwart. Der SC Keeper behielt die Nerven und verwandelte sicher zum 2:1.

 

Kaum nach dem Anstoß die nächste Großchance für Niedergirmes.

Nach Ballverlust im Mittelfeld konterten die Hausherren über die rechte Seite. Die Hereingabe senkte sich gefährlich auf unser Tor. Diesmal hatte Martin aber noch die Finger dran und lenkte den Ball über das Tor.

40. Minute

 

Sascha Tönnessen kam für den inzwischen Gelb-Rot gefährdeten Dominic Wall ins Spiel. Dadurch wechselte Ralf Hofmann als letzter Mann in die Abwehr. Kurze Zeit später war endlich Halbzeit.

 

Zeit sich zu Sammeln und die Fehler abzustellen. Das Zweikampf- und Abwehrverhalten war bis dahin eher „ausbaufähig“. Überhastete Aktionen, Ballverluste und Fehlpässe kennzeichneten das Blasbacher Spiel.

Zweite Hälfte

 

50. Minute

Lucas Failing, der für Philipp Strohbach ins Spiel kam, arbeitet sich durch die gegnerische Abwehr. Sein Schuss aufs Tor konnte aber noch zur Ecke abgeblockt werden. Die beherzte Anfangsphase war wieder schnell dahin.

 

55. Minute 3 :1

Ein nach einem Foul geschossener Freistoß ging knapp über die Mauer und ins Tor. Der aus der Sonne kommende Ball war für Martin zu spät zu sehen.

Damit war unseren Jungs der Zahn gezogen. Was danach spielerisch abgeliefert wurde, na ja.

 

70. Minute 4 :1

Aus abseitsverdächtiger Position fiel mit dem 4 : 1 der Schlusspunkt in einem Spiel, das aus Blasbacher Sicht, mehr Tiefen als Höhen hatte. Lange Gesichter gratis.

 

Fehlende Spielfreude, kaum Motivation, so kann man nicht gewinnen.

 

Eingesetzte Spieler:

Martin Schatz, Tobias Best, Philipp Strohbach, Dominic Wall, Benni Stamm, Stefan Hubner, Daniel Ludwig, Ralf Hofmann, Christopher Schäfer, Lucas Failing, Jan Stamm, Christian Mohr, Patrick Debus, Klemens Reichert, Philipp Giele, Sascha Tönnessen.