FC Werdorf II – TSV Blasbach 0:3 (0:1)

Na also, es geht doch! Erster Sieg und tolles Comeback von Buzo.

 

Nach einer internen Situationsanalyse hatten sich unsere Jungs viel vorgenommen, doch bereits im Vorfeld türmten sich wieder personelle Probleme auf.

Nachdem Dennis Tiegs abgesagt und Pascal Hörbel sowie Erik Schäfer angeschlagen waren, gingen dem Trainer die Verteidiger aus.

 

Da war es toll, dass sich Buzo noch einmal zur Verfügung stellte und mit einer beeindruckenden Leistung fast untrainiert belegte, dass sein Rücktritt noch viel zu früh kam.

 

Auch die anderen neu eingebauten Spieler, u.a. fehlte noch Lucas Habicht verletzt, machten ihre Sache ordentlich.

 

Doch bei aller Freude über den ersten Dreier muss man auch berücksichtigen, dass die Gastgeber nicht ganz der erwartet starke Gegner waren.

 

Erste Gelegenheit für den TSV nach 5.min, aber der kämpferisch überzeugende Mario Rauber verstolperte den Ball.

 

Schrecksekunde nach 20 min, als ein Werdorfer Angreifer frei vor Keeper Schatz zum Abschluss kam, dieser aber gekonnt parierte.

 

Bereits im Gegenzug endlich einmal eine Führung. Einen schönen Spielzug über die rechte Seite wollte Stefan Hubner mit einer scharfen Flanke abschließen, zur Freude unseres Teams schlug der Ball aber hinter dem Torhüter zum 0:1 ins Tor.

 

Jetzt bekam unsere Mannschaft endlich etwas Sicherheit, auch wenn noch teilweise zu ungenau gespielt wurde.

 

Besonders auffällig erneut Daniel Ludwig, der auf seiner Seite permanent Druck machte und nach 24 min etwas hoch zielte.

 

Auch die letzte Gelegenheit vor der Pause hatte unsere Mannschaft, aber nach guter Flanke von Mario Rauber war Stefan Hubner im Kopfballduell zu klein.

 

Nach der Pause stellte Werdorf um und erhöhte den Druck. Und die dadurch entstehende Unruhe hätte fast zum Ausgleich geführt, als ein Stürmer in der 51.min plötzlich frei am Fünfmeterraum auftauchte, den Ball aber zum Glück nicht traf.

In dieser Phase stimmte die defensive Ordnung nicht, der Libero war eher ein Ausputzer und die Sechser und Achter waren zu offensiv.

 

So hatte Werdorf in der 60.min erneut ein gute Gelegenheit, aber Martin Schatz blieb eine Bank.

 

Pech in der 63. Min für Daniel Ludwig, als ihm, toll von Thomas Hora in Szene gesetzt, die Belohnung für seine gute Leistung versagt blieb, als er am Pfosten scheiterte.

 

Doch in der 65. Min die Vorentscheidung. Ein Freistoß von Stefan Hubner fand Chrisi Schäfer, der mit dem Kopf das 0:2 erzielte.

 

Jetzt schienen unsere Jungs regelrecht befreit, wenn auch die Raumaufteilung im Defensivbereich noch immer nicht passte.

 

In der 75. Min die Entscheidung, wieder war der Coach beteiligt, als er vom Werdorfer Torwart kurz vor dem Tor angeschossen wurde und der Ball zum 0:3 über die Linie ging.

 

Eine brenzlige Situation hatte der TSV in der 80. Min noch zu überstehen, als zuerst Buzo kurz vor der Linie abblockte und Erik Schäfer den Nachschuss auf der Linie per Kopf klärte.

Endlich der erste Sieg, erzielt mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft, in der aber jeder alles gegeben hat.

 

Jetzt gilt es gegen eine sicherlich stärkere Mannschaft aus Dillheim die Leistung zu bestätigen. Schön wäre es, wenn Buzo noch einmal helfen würde.

 

Eingesetzte Spieler: Martin Schatz, Dominic Wall, Erik Schäfer, Buzo, Thomas Hora (65.min Jan Stamm), Chrisi Schäfer, Klemens Reichert, Daniel Ludwig, Stefan Hubner (76.min Yannik Schäfer), Ralf Hofmann (86.min Martin Rudhardt), Mario Rauber.