TSV Blasbach – TSV Altenkirchen 3:0 (2:0)

 

Nach längere Eingewöhnungsphase ein sicherer Sieg

 

 

 

Nach der viel zu langen Winterpause wollte unser Team gegen Altenkirchen an die guten Leistungen der Testspiele anknüpfen. 

 

Mit Tobi Best und Philipp Strohbach fehlten zwei Innenverteidiger, hierfür sprang Buzo ein und bildete mit Captain Benni Stamm und dem stets präsenten Lucas Habicht ein nicht zu überwindendes Abwehrbollwerk. 

 

Doch die erste halbe Stunde war mühselig. Viel zu viele hohe Anspiele stellten die Spieler auf dem festen Hartplatz des Öfteren vor technische Probleme.

 

Beide Seiten schafften es in dieser Phase nicht, ein ruhiges Flachpassspiel aufzuziehen. 

 

So gab es den ersten annähernd zu erwähnenden Angriff der Gastgeber in der 13. Min, aber Emre Geyik flankte zu ungenau. 

 

Die nächste Gelegenheit unserer Mannschaft raubte uns der Schiedsrichter in der 23.min. mit einem von mehreren falschen Abseitspfiffen. 

 

Eine Minute später konnte der Gästekeeper einen weiten Freistoß von Lucas Habicht gerade noch mit den Fingerspitzen über das Tor lenken. 

 

Dann nach 29 Minuten endlich die erhoffte Führung. 

 

Chrisi Schäfer spielte einen gescheiten Pass in die Schnittstelle der Altenkirchner Abwehr, Niklas Tiegs war vor dem Keeper am Ball und lupfte ihn gekonnt zum 1:0 ins Tor. 

 

Keine Minute später die Vorentscheidung. 

 

Wieder wurde ein langer Ball, diesmal von Lucas Habicht von der Gästeabwehr falsch berechnet und wieder war Niklas Tiegs zur Stelle und erzielte das 2:0. 

 

In der 42. Min schwächte Altenkirchen sich selbst, als Estref Useinoski nach einem Disput mit Rot vom Platz gestellt wurde. 

 

Nach der Pause lief alles nur in eine Richtung, Richtung Gästetor.

 

 

 

Youngster Niklas Schäfer fasste sich in der 49.min ein Herz, zog aus 20 Metern ab und versenkte die Kugel ins lange Eck. 3:0. 

 

Danach war das Spiel endgültig gelaufen. 

 

Altenkirchen konnte nicht mehr, unser Team wollte nicht mehr wirklich. 

 

Ungenauigkeiten nahmen zu, anstatt den Ball flach laufen zu lassen, wurde lang in die Spitze gespielt, wobei die letzte Konzentration fehlte. 

 

Zwei vergebene Chancen in der Schlussphase, mehr wurde nicht mehr geboten. Bezeichnend, dass Keeper Jan Stamm nicht einen Ball halten musste. 

 

Ein hoch verdienter Erfolg, wobei in diesem Spiel die Gier nach weiteren Toren fehlte. 

 

Eingesetzte Spieler: Jan Stamm, Lucas Habicht, Buzo, Benni Stamm, Marco Maibach, Chrisi Schäfer, Philipp Giele, ,Niklas Schäfer, Niklas Tiegs, Emre Geyik, Mario Rauber, Patrick Debus, Daniel Ludwig, Kim Heung Min.