TSV Blasbach I – SF Katzenfurt I 2:1 (1:0)

Siegesserie hielt auch gegen Katzenfurt.

 

Mit dem böigem Westwind hatten beide Mannschaften an diesem Spieltag zu kämpfen.

Blasbach begann, mit dem Wind im Rücken, recht verhalten.

 

Nach gut zehn Spielminuten hatte Alex Rudi die erste Chance für den TSV. Die vom Wind immer länger werdende Flanke konnte er mit links nicht mehr platziert genug aufs Tor bringen.

 

15. Minute

Freistoß von Niklas Schäfer. Aus zentraler Position zog er aus 25 Metern ab. Sein Schuss ging aber über das Tor der Sportfreunde.

 

Im Gegenzug war dann Torwart Jan Stamm gefordert. Aus kurzer Distanz konnte er mit einem Reflex das 0 : 1 verhindern. Blitzschnell lenkte er den Ball noch über das Tor.

 

Danach hatten dann die Hausherren die klareren Möglichkeiten zur Führung. Niklas Schäfer, Niklas Tiegs, Alex Rudi sowie Emre Geyik konnten aber aus besten Gelegenheiten kein Kapital schlagen. Torwart, Abwehrspieler oder die Torlatte klärten im letzten Moment noch für die Gäste.

 

Das bis dahin eher mäßige Spiel litt zunehmend unter den Windbedingungen. Teils vereitelte dieser so manches Zuspiel – oder ermöglichte es erst. Aber statt flachen Pässen, versuchte man es immer wieder mit hohen Bällen in die Spitze.

Die wurden immer länger und waren von den eigenen Stürmern kaum zu erlaufen.

 

37. Minute 1 : 0

Nicklas Schäfer nutzte dann eine weitere Gelegenheit. Mit dem Ball am Fuß zog er aus 16 Metern Vollspann ab und erzielte damit das so wichtige 1 : 0.

 

Kurz vor dem Pausenpfiff noch ein Aufreger, als Niklas Tiegs fast von der Torauslinie quer auf Alex Rudi spielte, dieser auch einnetzte, aber der Schiri entschied fälschlicherweise auf Abseits.

 

Nach dem Seitenwechsel hatten dann die Sportfreunde den Wind im Rücken. Mit den gleichen Fehlern unserer Mannschaft, landeten auch deren hohen Bälle im Toraus.

 

55. Minute.

Freistoß für Blasbach aus dem Mittelfeld. Lukas Habicht brachte den Ball diesmal flach herein, blieb aber dadurch in der Gästemauer hängen.

 

65. Minute 1 : 1

Wie aus dem nichts erzielten die Gäste den Ausgleich. Durch einen Abwehrfehler blieb Jan Stamm im Blasbacher Gehäuse machtlos.

 

Danach verkrampfte das TSV Spiel. Die wenig spielerischen Akzente erloschen. Von Strafraum zu Strafraum wechselte das Spielgeschehen hin und her, ohne jedoch zwingende Torchancen zu bieten. Mehrmals war das Spiel von kleinen Fouls unterbrochen, die den wenig vorhandenen Spielfluss bald vollends unterbrachen. Und dennoch wollte unsere Mannschaft den Sieg.

 

85.Minute 2 : 1

Chrissi Schäfer bracht kurz vor Ende den Freistoß in den Strafraum. In diese Hereingabe sprang Nicklas Tiegs und köpft zum verdienten 2 : 1 in die Maschen.

 

Ein Lob an den Teamgeist. Auch solche Spiele müssen erst mal gewonnen werden.

Nichts fürs Auge, aber fürs TSV Herz. 

 

Eingesetzte Spieler:

Jan Stamm, Tobias Best, Mario Rauber, Philipp Giele, Benjamin Stamm, Niklas Tiegs, Lucas Habicht, Niklas Schäfer, Alexander Rudi, Christopher Schäfer, Emre Geyik, Marco Maibach