FC Bechlingen - TSV Blasbach 1:2 (1:1)

Auswärtssieg und Platz 4!

 

Wie in anderen Spielen zuvor, gehörte die Anfangsphase dem TSV. Gleich zu Spielbeginn hatten wir gute Möglichkeiten, früh in Führung zu gehen. Das schnelle und druckvolle Spiel hielt aber nur bis zur zehnten Minute an.

 

10. Minute 1 : 0

Durch ein eher unglückliches Handspiel von Tobi Best im Strafraum entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter. Eine bittere, aber durchaus vertretbare Entscheidung.

Jan Stamm im Blasbacher Tor hatte bei dem harten Schuss keine Chance.

Statt einer Führung liefen wir nun mal wieder einem Rückstand hinterher.

 

In der Folge litt auch die Blasbacher Spielkultur darunter. Die gleichen Fehler wie in Spielen gegen Naunheim oder Aßlar kamen zum Vorschein. Schlechtes Stellungsspiel, zu weit weg vom Gegenspieler und ein riesiges Loch im Mittelfeld, erschwerten uns selbst, mehr Druck auf das FC Tor auszuüben.

 

Trainer Martin Schatz versuchte anhaltend, diese Problematik abzustellen und wieder Ruhe in das Blasbacher Spiel zu bekommen.

 

28. Minute 1 : 1

 

Mit einem Freistoß von Mittelkreis durch Lucas Habicht auf Emre Geyik fiel der wichtige Ausgleichstreffer. Habichts Hereingabe in den 16er köpfte Emre über den FC Keeper zum 1 : 1 in die Maschen.

 

Mit dem Ausgleich kam auch der TSV wieder besser ins Spiel, obwohl die Fehler nicht ganz abgestellt wurden. Dem körperbetonten Spiel der Bechlinger waren nicht alle Blasbacher gewachsen. Die robuste Spielweise der Heimmannschaft bekamen einige unserer Spieler unsanft zu spüren.

Anfangs verwunderlich war, dass der Schiedsrichter viele solcher Aktionen weiter laufen lies.

 

Kurz vor Halbzeit hatten wir wieder eine hochkarätige Chance.

Nach einer Flanke von Emre auf Klemens Reichert versprang diesem in aussichtsreicher Schussposition der Ball.

So ging es mit dem 1: 1 in die Pause.

 

Nach der Pause ein neuer TSV. Anscheinend hatte die Pausenansprache des Trainers die Mannschaft wachgerüttelt.

 

Gleich nach Wiederbeginn gingen alle entschlossener in die Zweikämpfe. Sicherlich wollte man sich nicht nur treten lassen.

In der 50. Minute hatte dann Mario Rauber die Gelegenheit zur Führung auf dem Fuß. Seinen Heber konnte der FC Torwart aber noch parieren.

 

51.Minute 1 : 2

 

Freistoß im 5 Meterraum für Blasbach nach Rückpass zum Torhüter. Der nicht ganz Regelfeste Schiedsrichter ließ diesen auch von dort ausführen. Nach einigen Querschlägern landete der Ball vor Mario Rauber und aus etwa 3 Metern versenkte er den Ball zur 2 : 1 Führung.

 

Danach geriet der Schiedsrichter mehr in den Mittelpunkt des Geschehens. Mit teils nicht nachvollziehbaren einseitigen Entscheidungen gegen unsere Mannschaft nahm auch die Härte auf dem Spielfeld zu. Es war nah daran, ihm zu entgleiten.

Wo Blasbacher für Nichtigkeiten die gelbe Karte sahen, lies er auf Bechlinger Seite selbst gröbere Fouls laufen. Hoffen wir mal, dass das nur am Flutlicht lag und er am Tage bessere Sicht gehabt hätte.

 

Denn in der 70. Minute gab der Schiri den Treffer von Emre wegen angeblichen Abseits nicht.

 

Damit wäre das Spiel entschieden gewesen.

So kämpften sich unsere Jungs zum abschließend verdienten Auswärtssieg. Die mannschaftliche Einstellung in der 2.Halbzeit brachte die Wendung.

Darauf sollte auch weiterhin aufgebaut werden.

 

Eingesetzte Spieler:

Jan Stamm, Tobias Best, Mario Rauber, Marco Maibach, Benjamin Stamm, Niklas Tiegs, Lucas Habicht, Niklas Schäfer, Christopher Schäfer, Klemens Reichert, Emre Geyik, Daniel Ludwig, Ralf Hofmann, Alexander Rudi