SpVgg Lemp – TSV Blasbach 0:1 (0:0)

Fehlpassfestival – für Steigerung in der 2.Halbzeit dann doch noch belohnt

 

Man erinnerte sich an „täglich grüßt das Murmeltier“, guter Beginn, große Chancen leichtfertig vergeben, am Ende…

 

Doch glücklicher Weise wiederholt sich Geschichte nicht immer, so dass wir im Gegensatz zu den letzten Jahren diesmal nicht leer ausgingen. Aber der Reihe nach.

 

Stürmischer Beginn auf seifigem Untergrund, bereits in der 2. Min prüfte Chrisi Schäfer den Keeper der Hausherren.

 

Aber nun verflachte das Spiel, entweder kamen unsere Spieler nicht mit dem Platz zurecht oder hatten Respekt vor der körperbetonten Spielweise der Lemper, auf jeden Fall hatten wir in der ersten Hälfte eine riesige Fehlpassquote, lediglich Klemens Reichert war bemüht, etwas Struktur ins Spiel zu bringen.

 

Vielleicht hätte es sich verbessert, wenn Lucas Habicht in der 18. Min freistehend aus elf Meter getroffen hätte, sein Schuss nach Emre Geyiks Ecke wurde aber auf der Linie geklärt.

 

Keine zwei Minuten später der nächste Hochkaräter, als der Keeper Niklas Tiegs Kopfball noch toll parierte, Philipp Strohbach, der nach längerer Verletzungspause sich erst langsam zurecht fand, aber zweimal aus kurzer Distanz den Ball nicht ins Tor brachte.

 

Und so plätscherte die erste Hälfte, gut geleitet von Schiedsrichter Stefan Hartig aus Oberkleen, als Fehlpassfestival dahin, gute Ansätze wurde durch ein schlechtes Abspiel zunichte gemacht, auf gute Abwehrarbeit folgte wieder ein Pass in die Füße des Gegners.

 

Nicht zu begreifen, aber Tatsache.

 

Nach einen gepfefferten Pausenansprache wurde unsere Mannschaft druckvoller, ohne aber zwingend zu werden.

 

In der 48. Min hatte Niklas Tiegs die Führung auf dem Fuß, doch unkonzentriert jagte er das Leder drüber.

 

Nächste gute Szene in der 54. Min, als sich Marco Maibach an der Torauslinie durchsetzte, sauber zurücklegte, aber Klemens Reichert drüber schoss.

 

Nächste Minute, wieder Niklas Tiegs, den ersten Gegner noch umkurvt, dann aber ans Außennetz geschossen.

 

So lief die Zeit davon, zum Glück waren die wenigen Konter der Gastgeber nicht wirklich gefährlich.

 

Doch was in den zurückliegenden Jahren anders endete, wendete sich diesmal zum Guten.

 

In der 80. Min gab es nach einem groben Foul am Strafraum Freistoß für Blasbach, Youngster Niklas Schäfer zirkelte den Ball innen an der drei Mann Mauer vorbei ins kurze Eck, der Keeper stand auch nicht glücklich und der Ball schlug ein. 0:1.

 

Letztlich doch noch ein Sieg, der auf Grund der Steigerung in der zweiten Halbzeit auch verdient war, aber eine so hohe Fehlpassquote darf man sich künftig nicht mehr leisten, will man vorne dabei bleiben.

 

Eingesetzte Spieler: Jan Stamm, Lucas Habicht, Benni Stamm, Philipp Strohbach, Marco Maibach, Chrisi Schäfer, Niklas Tiegs, Klemens Reichert, Mario Rauber, Emre Geyik, Niklas Schäfer, Alexander Rudi, Philip Giele, Tobias Best.