SV Kölschhausen – TSV Blasbach  0:2  (0:0)

Sieg beim Tabellenführer, jetzt ist wieder alles möglich

 

Zuerst ein Lob an Trainer Schatz, die Mannschaft war sowohl mental von der Niederlage der Vorwoche erholt als auch taktisch hervorragend eingestellt.

 

Buzo kümmerte sich bis zu seiner Verletzung in der 62. Min grandios um Toptorjäger Schuster, so dass dieser nur zu ganz wenigen Gelegenheiten kam.

 

Auch das andere Schwergewicht im Kölschhäuser Angriff Kroneberger wurde vom Urlaubsrückkehrer Chrissi Schäfer gut markiert, obwohl er nie ganz auszuschalten war.

 

Unter diesen Voraussetzungen machte unser Team ein tolles Spiel, viel Ballbesitz, dirigiert von einem Kay Rauber, der endlich seine Form der Vorrunde zurück gefunden hatte.

 

Erste Gelegenheit für die Gastgeber in der 14. Min, als der hervorragende Schiedsrichter Althaus auf Freistoß entschied, der Ball aber das Tor nicht fand.

In der 16. Min die erste Gelegenheit für den TSV, als Emre Geyik Kollege Kay Rauber freispielte, der aber am Keeper scheiterte.

 

In der 20. Min zwang Niklas Schäfer, der nach Verletzung wieder zurückgekehrt war, den Torwart zur nächsten Parade.

 

In der 28. Min spielte Schuster auf Kroneberger, aber Jan Stamm war auf dem Posten.

 

Auf der Gegenseite scheiterte Niklas Schäfer erneut mit einem Freistoß.

 

In der 42. Min fast die Führung des Spitzenreiters. Nach einem Abspielfehler war Torjäger Schuster das einzige Mal blank vor Jan Stamm, dieser fischte ihm den Ball aber vom Fuß. Gut gemacht.

 

Nach der Pause kam Patrick Debus für den durch seine Verletzung der Vorwoche sichtlich gehandicapte Mario Rauber , am Spiel änderte sich nichts. Gute Ballkontrolle, enge Zweikampfführung, aber fast immer wach. Eine der Ausnahmen in der 57. Min, als ein Kölschhäuser Angreifer halbrechts völlig frei war, aber am langen Eck vorbeizog.

 

In der 60. Min fast die Führung für Blasbach, als nach Geyiks Ecke der Ball im Durcheinander auf der Linie geklärt wurde.

 

In der 67. Min wieder eine Großchance für die Gastgeber, der Ball flog aber parallel zum Tor, ohne dass jemand eingreifen konnte. Quasi im Gegenzug die Führung für den TSV.

 

Niklas Schäfer zog unwiderstehlich auf und davon und lupfte den Ball über den herauseilenden Torwart zum 0:1 ins Netz. Super.

 

Jetzt waren die Gastgeber geschockt. Nächste klare Chance für Kay Rauber, der nach einem Freistoß von Alex Rudi völlig frei zum Kopfball kam, aber über das Tor zielte.

 

Die Entscheidung dann in der 87. Min. Wieder eine Ecke, diesmal von Alex Rudi getreten, diesmal war Klausi Debus Kopfballsieger und es stand 0:2.

Eine hoch konzentrierte Leistung des Teams, hervorragend eingestellt und super umgesetzt.

 

Jetzt hat sich unser Team alle Chancen wieder eröffnet. Nächste Woche gegen Oberbiel II muss sie das bestätigen.

 

Eingesetzte Spieler: Jan Stamm, Lucas Habicht, Benni Stamm, Buzo, Tobias Best, Kay Rauber, Chrissi Schäfer, Mario Rauber, Niklas Schäfer, Emre Geyik, Alex Rudi, Patrick Debus, Thorsten Hoffmann, Felix Jung.