TSV Blasbach – TUS Naunheim II  5:0  (3:0)

Eine klare Angelegenheit

 

Ohne den im Urlaub weilenden Trainer aber wieder mit Jan Stamm und Niklas Schäfer im Aufgebot, war die Marschrichtung klar. Nur ein Sieg zählte.

 

Und so war unser Team von Beginn an aggressiv und störte bereits im Spielaufbau.

 

Und die erste klare Chance bereits nach 6 min , als Chrisi Schäfer das Kunststück fertig brachte, den Eckball von Mario Rauber fast auf der Torlinie stehend drüber zu köpfen.

 

Doch zwei Minuten später die Führung. Nach einem weiten Einwurf und einer Kopfballverlängerung stand der stark aufspielende Felix Jung goldrichtig und erzielte das 1:0.

 

Torjäger Emre Geyik zwang in der 11. Min den Gästekeeper mit seinem Direktschuss zu einer Fußabwehr, Kay Raubers Nachschuss ging dann drüber.

 

Die Versuche der Gäste wurden schon im Keim erstickt, somit ergaben sich immer wieder Chancen für den TSV. So für Chrisi Schäfer in der 15. Min, sein Volleyschuss ging aber deutlich drüber.

 

In der 23. Min wusste Patrick Debus nicht, wo er den Ball hinspielen sollte, kurz entschlossen zog er aus 20 Metern ab und der Ball schlug zum 2:0 ins lange Eck ein.

 

Auch das 3:0 in der 31. Min entsprang aus energischem Nachsetzen, Felix Jungs Nachschuss fand Emre Geyik, der den Ball cool ins Tor verlängerte.

 

Nach der Pause das gleiche Bild.  Der eingewechselte Niklas Schäfer nahm Kay Raubers Pass direkt, Emre Geyik schoss den abgewehrten Ball aber drüber.

 

Und in der 53. Min war Emre nach einem Freistoß von der Mittellinie so überrascht, dass er völlig frei stand, und so lenkte er reflexartig mit dem Knie den Ball nur an den Pfosten.  

 

In der 61. Min das 4:0. Wieder eine gute Ecke von Mario Rauber, Kopfball Emre Geyik aus kurzer Distanz, Tor.

 

Und fünf Minuten später hätte der eingewechselte Alex Rudi das 5:0 machen können, doch nach einer gut getimten Flanke wiederum von  Mario Rauber setzte er den Kopfball neben das Tor.

 

In der 73. Min die erste Torchance der Gäste, als bedingt durch einen Stellungsfehler der Abwehr ein Naunheimer Spieler alleine auf Jan Stamm zulief, der Foul spielte, Kevin Däuwel den Elfmeter aber an die Latte setzte.

 

Jetzt hätte Emre sein Torkonto weiter erhöhen können, doch sein Kopfball in der 79. Min, völlig frei stehend, ging vorbei.

 

Nach Lucas Habichts Freistoßknaller, der nur knapp am Tor vorbei flog, belohnte sich Jonas Lehmann in der 82. Min endlich einmal und jagte den Ball von der Strafraumecke zum 5:0 ins lange Eck.

Der auffälligste Gästespieler Timon Brück hatte in der 83. Min die Chance zum Ehrentreffer, doch Keeper Stamm war auf dem Posten.

 

Den Schlusspunkt setzte Emre Geyik, der nach guter Flanke von Niklas Schäfer am in dieser Szene hervorragend agierenden Gästetorwart per Kopf scheiterte.

 

Auch ohne Trainer ein nie gefährdeter Sieg gegen eine Zweite Mannschaft von Naunheim, die ohne Hilfe von Spielern der ersten Mannschaft keine Gefahr darstellte.

 

Eingesetzte Spieler: Jan Stamm, Lucas Habicht, Tobias Best, Erik Schäfer, Felix Jung, Chrisi Schäfer, Kay Rauber, Mario Rauber, Niklas Tiegs, Emre Geyik, Patrick Debus, Niklas Schäfer, Jonas Lehmann, Alex Rudi.