TSV Blasbach – SG Schwalbach 2:1  (2:0)

 

Mit dem ersten Sieg in der A-Liga angekommen?

 

Wieder musste Trainer Stahl verletzungsbedingt die  Mannschaft umbauen, Dominik Depalma fehlte ganz und Kay Rauber nahm nur auf der Bank Platz.

 

Aber man merkte, dass die Jungs bei schwierigen äußeren Bedingungen (es regnete immer wieder) gewillt waren, die ersten Punkte einzufahren.

 

So agierte der TSV um die herausragenden Jan Stamm und Lucas Habicht hinten sehr konsequent, auch Erik Schäfer brachte im Zertstören eine gute Leistung. Die Gäste, körperlich in Größe und Volumen deutlich überlegen, dominierten optisch, ohne sich die wirklich klaren Chancen herauszuspielen. So nutzte der TSV die erste Chance in der 8. Min konsequent, als Niklas Tiegs plötzlich freie Bahn Richtung Gästetor hatte und souverän zum 1:0 einnetzte.

 

Das gab Selbstvertrauen. Erste gute Gelegenheit für Schwalbach in der 20. Min, als nach einem dummen Foul vor dem Strafraum Jan Stamm mit einer sensationellen Parade den Ball aus dem  Winkel fischte.

 

In der 23. Min fast das 2:0. Ein Freistoß aus der eigenen Hälfte von Lucas Habicht flog Richtung Gästetor, der schwache Torwart rutschte aus, hatte aber Glück, dass der Ball an der Latte landete.

 

Große Gelegenheit für die Gäste in der 31. Min, als unsere linke Abwehrseite plötzlich offen war, der Gästestürmer aus 12 Metern aber drüber schoss.

 

Doch schon im Gegenzug das 2:0. Einen abgewehrten Ball köpfte Niklas Tiegs zurück in den Strafraum, wo Goalgetter Emre Geyik, der eine überragende kämpferische Leistung bot, aus der Drehung den Ball versenkte.

 

Nach dem Wechsel war es wieder der TSV, der Zeichen setzte. Einen tollen Konter über die rechte Seite flankte der eingewechselte Patrick Debus in die Mitte, wo Ralf Hofmann per Flugkopfball nur den Außenpfosten traf. Pech.

 

Doch die Gäste drängten weiter. In der 55. Min war wieder ein Stürmer frei, doch Jan Stamm rettete großartig.

 

Fünf Minuten später hatte Ralf Hofmann die Vorentscheidung auf dem Fuß, als er am Strafraum plötzlich dem heraustürmenden Torwart gegenüber stand, sein Lupferversuch blieb aber hängen.

 

Und alles, was Lucas Habicht und seine Kollegen nicht im Ansatz stoppten wurde eine sichere Beute unseres Torwarts.

 

In der 77. Min einer der wenigen Fehler des ansonsten wohltuend guten Schiedsrichters Uwe Herrmann, als Klausi im Strafraum zu Fall gebracht wurde, es aber keinen Elfer gab. Auch der Nachschuss von Emre Geyik wurde vom Torwart aus der Ecke gefischt.

 

Spannend wurde s noch einmal ab der 85. Min, als Gästespieler Daniel Michel halblinks mühelos durch marschierte und unhaltbar zum 2:1 Anschlusstreffer verkürzte.

 

Nachdem unser Team auch die fünfminütige Nachspielzeit mit großem kämpferischen Einsatz überstand, konnten die ersten 3 Punkte in der A-Liga gefeiert werden.

 

Eingesetzte Spieler: Jan Stamm, Lucas Habicht, Erik Schäfer, Buzo, Felix Jung, Thorsten Hoffmann, Chrisi Schäfer, Niklas Schäfer, Niklas Tiegs, Emre Geyik, Ralf Hofmann, Patrick Debus, Alex Rudi, Kay Rauber