TSV Blasbach – VfB Aßlar II   5:1  (3:0)

 

Ein Sieg, der nicht wirklich zufrieden stellte

 

Ohne den verletzten Basti Schäfer startete das Team des TSV, als wollte es zeigen, wer heute als Sieger den Platz verläßt.

 

Einzig die letzte Konsequenz im Abschluss verhinderte, dass die Gäste schon frühzeitig unter die Räder kamen.

 

So in der 4. Min, als der Gästekeeper unter Druck gesetzt wurde, Tobi Best den Ball von außen aber nur parallel zum Tor spielen konnte, den abgewehrten Ball legte Niklas Schäfer quer auf Lukas Köhler, der völlig frei stehend den 56-jährigen Keeper anschoss.

 

Auch in der 7.min, als Niklas Schäfer abzog hatte Aßlar Glück, dass der Torwart mit Fußabwehr klären konnte.

 

Den abgewehrten Ball erkämpfte sich erneut Niklas Schäfer, seinen Querpass nahm Niklas Tiegs direkt, er traf aber erneut nur den Fuß des Torwartes.

 

In der 14.min entschloss sich Marcel Schlicht zu einem Solo, schoss aber letztlich nur an das Außennetz.

 

Einzige Gelegenheit für die Gäste in der 20. Min, als ein Freistoß aus dem Mittelfeld Luis Bellof fand, dessen Kopfball hielt aber der souveräne Jan Stamm sicher.

 

In der 23.min endlich die hochverdiente Führung, als Tobi Best per Kopf auf Lukas Köhler verlängerte, der quer auf Marcel Schlicht spielte, der ließ durch für Niklas Schäfer, dessen abgefälschter Schuss aus 16 m bedeutete das 1:0.

 

Schäfer war auch der Torschütze zum 2:0, als er, von Lukas Köhler bedient, alleine aufs Tor lief und sicher verwandelte.

 

Auch wenn wir wieder zu viele einfache Fehler im Spielaufbau und Passspiel machten, Chancen ergaben sich trotzdem. So in der 38. Min, als Niklas Schäfer quer in den Strafraum passte, Niklas Tiegs aber die lange Ecke knapp verfehlte.

 

In der 43. Min dann das 3:0, als Marcel schlicht in der Strafraumecke gefoult wurde, diesmal entschied der äußerst schwache Schiri zu Recht auf Strafstoß, den Lukas Köhler zum 3:0 verwandelte.

 

Nach der Pause das gleiche Bild, Aßlar gab sich nicht auf, ohne wirklich gefährlich zu sein, wir machten nach wie vor viele Abspielfehler.

 

In der 52. Min das 4:0, toller Konter erneut über Niklas Schäfer, dessen Hereingabe versprang Lukas Köhler vorm Tor aber Marcel schlicht war zur Stelle und schoss locker ein.

 

Nachdem Jan Stamm einen Fernschuss der Gäste gekonnt aus der Ecke fischte war es erneut Lukas Köhler, der mit einem Kopfball, freistehend scheiterte. Heute hätte er sich an die Spitze der Torschützenliste schießen können.

 

Aber eine Minute später dann doch das 5:0, erneut Schäfer auf und davon, seine Hereingabe erspurtete Tobi Best und machte sein zweites Saisontor.

 

Beim Ehrentreffer der Gäste in der 63. Min  schlief die komplette Abwehr, als Marc Steinmüller einen Freistoß aus der Aßlarer Hälfte per Kopf zum 5:1 verwandelte.

 

In der 76.min war es erneut Lukas Köhler, der Schäfers Pass aus kurzer Distanz nicht verwerten konnte, und Niklas Tiegs klebte das Pech nicht nur an den Füßen, denn auch sein Kopfball in der 81. Min landete nur am Pfosten.

 

Ein klarer und ungefährdeter Sieg, der aber nicht wirklich zufrieden stellte, da noch zu viele individuelle technische Fehler gemacht wurden und bei einigen noch Nachholbedarf in Sachen Fitness bestand.

 

Eingesetzte Spieler: Jan Stamm, Kay Rauber, Dominik Depalma, Tobias Best, Roman Kaczmarczyk, Niklas Tiegs, Chrisi Schäfer, Niklas Schäfer, Lucas Habicht, Marcel Schlicht, Lukas Köhler, Daniel Ludwig, Benni Stamm, Lucas Failing

 

 

Alle Spieltagsbilder auch hier >>>