SC Niedergirmes – TSV Blasbach 0:3  (0:2)

Alle Spieltagsbilder auch hier >>>

 

Die Mannschaft wusste von der ersten Minute an, worum es ging Dreierpack von Emre Geyik entscheidend

 

In Abwesenheit des Trainers, der zu Hause Konfirmation ausrichtete, stimmte der Chef die Mannschaft auf diese wichtige Partie ein und war am Schluss sehr stolz, dass die Jungs alle Vorgaben von Anfang an umgesetzt hatten. Und die waren bedingungsloser Einsatz, Fußball spielen und sich von Nebensächlichkeiten nicht ablenken lassen. Und auch die Gastgeber zeigten sich von Ihrer fairen Seite, der sehr gute Schiedsrichter trug ebenfalls zu einem fairen Spiel bei. 

Schon in der ersten Minute erreichte ein langer Pass Basti Schäfer, der zwar das Laufduell gewann, dann aber drüber schoss. Basis war die überragende Innenverteidigung mit Kay Rauber und Niklas Tiegs, die dem verletzten Dominic Depalma in nichts nachstanden. 

Bei hohen Temperaturen spielte dem TSV in die Karten, dass Emre Geyik, den der Chef vor dem Spiel in die Pflicht nahm, den angeschlagenen Niklas Schäfer zu kompensieren, in der 18. Min die frühe Führung gelang. Vorausgegangen war eine genau getimte Flanke von Mario Rauber, die Emre per Kopf verwertete. 0:1. 

Frühes Pressing, energische Zweikampfführung und hohe Laufbereitschaft verhinderten, dass Niedergirmes zu einem ruhigen Spielaufbau kam. So viel fast zwangsläufig bereits in der 26. Min das 0:2. Wieder war es Geyik, wieder per Kopf, diesmal nach toller Flanke von Tobi Best. 

In der 32. Min die nächste Gelegenheit für den TSV, als Daniel Ludwig von links flankte, Emre Geyik den Ball nach innen legte, die Abwehr der Gastgeber aber vor der Linie klärte. 

Drei Minuten später wieder eine Chance, doch Tobi Best schoss Schäfers Flanke drüber. 

In der 37. Min versuchte es Basti Schäfer selbst, doch er verzog knapp. Einzige Gelegnheit der Gastgeber in der ersten Hälfte in der 41. Min, doch Jan Stamm fischte dem Sturmführer der Gastgeber den Ball vom Fuß. 

In der Pause war die Ansage, konzentriert weiter zu spielen, doch es fehlte ein wenig die Nähe zum Gegenspieler, so dass Niedergirmes etwas mehr zurück ins Spiel kam.Doch bis auf zwei Gelegenheiten in der 55. Min, als Jan Stamm den Flankenball verfehlte und der Stürmer drüber schoss und in der 59. Min, als der Keeper nach einem Schuss wegrutschte, aber mit einem Reflex klärte, hatte die Abwehr alles im Griff. 

Nächste Gelegenheit, endlich den Konten zu lösen für Basti Schäfer in der 70. Min, doch nachdem er sich gegen die Abwehr gut durchgesetzt hatte scheiterte er am Keeper, den abgewehrten Ball flankte Tobi Best nach innen, drei Abwehrspieler verpassten und Emre Geyik machte mit seinem dritten Tor den Deckel drauf, 0:3. 

Zwei Gelegenheiten hatte der TSV noch um das Ergebnis zu erhöhen, doch zuerst wartete Mario Rauber zu lange mit dem Abschluss und dann scheiterte Basti Schäfer erneut frei vor dem Keeper an diesem. 

Schlussendlich ein souveräner Sieg, der ein Meilenstein zum Aufstieg sein kann, da Naunheim gleichzeitig erneut patzte. 

Gratulation an die Mannschaft und Respekt für den Einsatz bei hochsommerlichen Temperaturen. 

Eingesetzte Spieler: Jan Stamm, Kay Rauber, Niklas Tiegs, Mario Rauber, Daniel Ludwig, Marcel Schlicht, Lukas Köhler, Bastian Schäfer, Emre Geyik, Tobias Best, Patrick Debus, Alex Rudi, Thomas Hora, Lukas Kundt.