TSV Blasbach - SG Biskirchen/Ulmtal 4:2 (3:1)

Verdienter Sieg nach guter Leistung!

 

Ein schöner Rasenplatz, kein Regen und gelegentlich Sonnenschein waren gute Voraussetzungen für ein gutes Spiel.

Der TSV konnte in Bestbesetzung antreten und zeigte von Anfang an, dass man unbedingt gewinnen wollte und setzte die Gäste direkt unter Druck.

Eine erste Hereingabe von Niklas Schäfer verpasste Bruder Basti noch, ein Schuss von Patrick Debus war kein Problem für den Torhüter.

 

Nach 13 Minuten schickte Emre Geyik dann wieder Niklas Schäfer auf die Reise, vor dem Tor überlegte er sich ein Geburtstagsgeschenk für Emre und legte den Ball wieder quer, so dass Emre problemlos zum 1:0 einschieben konnte.

 

Fünf Minuten später musste kurz die Luft angehalten werden, als Torhüter Jan Stamm bei einem Rückpass zweimal ausrutschte, der Ball aber zum Glück nicht ins Tor trudelte und auch kein Gästespieler rechtzeitig parat stand.

Kurz darauf packte Jan am Boden liegen aber sicher zu, ehe ihm der Angreifer den Ball aus den Händen ins Tor schoss. Der Treffer zählte zu Recht nicht.

In der 26. Minute zog Basti Schäfer einen Eckball direkt auf’s Tor und traf dabei den Pfosten.

 

Nach einer halben Stunde konnte Patrick Debus einen hohen Ball gut mit dem Kopf auf Emre ablegen, der den Ball per Direktabnahme sehenswert im langen Eck unterbringen konnte. 2:0 in der 30. Minute.

 

Zehn Minuten später führte ein traumhafter Konter dann zur vermeintlichen Vorentscheidung. Ein Eckball konnte geklärt werden und Chrissi Schäfer schickte per starken Außenristpass Basti Schäfer auf die Reise. Der konnte seine Schnelligkeit ausspielen, in den Strafraum eindringen und überlegt auf Patrick Debus zurücklegen. Patrick erinnerte sich an seine technischen Fähigkeiten und verwandelte per Außenrist ins lange Eck zum 3:0.

 

Wie aus dem Nichts kamen die Gäste dann aber kurz vor dem Halbzeitpfiff zum 3:1.

Nachdem Marcel Schlicht im Strafraum gegen einen Gästespieler gelaufen war, verwandelte Mike Nagler den folgenden Elfmeter sicher.

 

Kurz nach der Pause folgte ein Angriff der SG über die rechte Seite und den folgenden Pass in den Rücken der Abwehr verwandelte erneut Nagler hoch unter die Latte. Nur noch 3:2 in der 49. Minute.

 

Gute zehn Minuten später streifte ein Abschluss der Gäste dann die Latte und fast im Gegenzug konnte man wieder ein etwas sichereres Ergebnis erzielen.

 

Der eingewechselte Akin Öztürk spielte den Ball links raus auf Niklas Schäfer, der legte sich den Ball zunächst etwas zu weit vor und scheiterte am Keeper. Den Abpraller konnte er sich aber erneut holen und Marcel Schlicht anspielen. Der bewies Übersicht und schlenzte den Ball überlegt genau ins Eck zum 4:2 in der 64. Minute.

 

Die Gäste mussten nun wieder etwas offensiver agieren und so ergaben sich Kontermöglichkeiten für den TSV, die leider teilweise nicht konsequent genug ausgespielt wurden.

In der 66. Minute wurde Basti Schäfer gut von Emre eingesetzt, nutzte erneut seinen Geschwindigkeitsvorteil und scheiterte knapp.

In der 70. Minute schwächten sich die Gäste selbst, als ein bereits verwarnter Spieler vom gut leitenden Schiedsrichter für Meckern die Gelb-Rote Karte kasierte.

In der 85. Minute war nach einem langen Ball von Tobi Best erneut Basti Schäfer auf und davon, vor dem Tor legte er quer auf Bruder Niklas, der den Ball auch im Tor unterbrachte. Leider wurde das Tor aber wegen Abseits aberkannt.

Drei Minuten später scheiterte Niklas dann nochmal am Keeper.

 

Diesmal sollte sich das alles aber nicht mehr rächen und man holte sich dank einer ausnahmslos engagierten Leistung verdient die drei Punkte und verteidigt somit den starken fünften Tabellenplatz. Mit der Leistung von heute sollte sich da auch bis zum Ende der Saison zumindest nach unten nichts mehr ändern.

 

eingesetzte Spieler: Jan Stamm, Tobias Best, Daniel Ludwig, Patrick Debus, Christopher Schäfer, Niklas Tiegs, Marcel Schlicht, Niklas Schäfer, Emre Geyik, Kay Rauber, Sebastian Schäfer, Mario Rauber, Akin Öztürk, Lucas Failing