TSV Blasbach I – FC Cleeberg II  2:0 (0:0)

Verdienter Sieg beim ersten Saisonspiel auf dem Hartplatz

 

Der TSV musste heute wieder ein paar Spieler ersetzen und mit neuformierter Viererkette antreten. Vorab kann schon erwähnt werden, dass sowohl Lukas Köhler auf ungewohnter Position als Innenverteidiger als auch Daniel Ludwig heute als Linksverteidiger jeweils ein sehr gutes Spiel machten.

Das Spiel begann sehr rasant in beide Richtungen. Direkt in der ersten Minute köpfte Emre nach einer Ecke schon knapp am Tor vorbei. Nach fünf Minuten kam erneut Emre zum Kopfball, doch der war zu unplatziert und kam genau auf den Torhüter.

In der elften Minute stürmte Niklas Schäfer über rechts nach vorne, seine anschließende Hereingabe wurde von einem Verteidiger noch ans Außennetz abgefälscht.

Fünf Minuten später setzte Niklas stark an der Grundlinie nach, erkämpfte den Ball und legte zurück. Den Schuss von David Böhm konnte der Torhüter jedoch zur Ecke abwehren.

 

Nach 21 Minuten kam Cleeberg dann das erste Mal gefährlich nach vorne, dafür aber gleich richtig. Zunächst landete ein Abschluss am Pfosten, die anschließende Hereingabe wurde gefährlich abgefälscht und verfehlte das Tor. Danach war das Tempo bis zur Pause etwas raus, aber der TSV hatte das Spiel weitestgehend im Griff.

 

Mit dieser Leistung konnte es in der zweiten Halbzeit eigentlich weiter gehen, wenn denn dann die Chancen auch genutzt werden.

 

Die zweite Hälfte begann erneut gut, Niklas Schäfer zwang den Gästetorhüter per Distanzschuss zu einer guten Parade.

In der 50. Minute brachte Niklas dann eine Ecke vor das Tor, Bruder Basti lief gut entgegen und lenkte den Ball direkt an den Pfosten.

 

Zehn Minuten später fiel dann das erlösende und verdiente 1:0 für den TSV. Der eingewechselte und motivierte Klausi setzte sich in gewohnt unnachahmlicher Manier durch, konnte sogar den Torhüter überwinden und scheiterte letztlich an einem Abwehrspieler vor der Linie. Der Ball landete allerdings bei Basti Schäfer, der den Ball trocken im Tor unterbrachte.

 

Nach diesem Tor machten die Gäste plötzlich deutlich mehr Druck und Blasbach konnte kontern. In der 69. Minute kam Niklas wieder über links durch, scheiterte aber wieder am Keeper.

In der 73. Minute kam Cleeberg vom linken Strafraumeck zu einem strammen Abschluss, den Lucas Failing im Tor super um den Pfosten lenken konnte. Nach der anschließenden Ecke wurde es etwas unübersichtlich und hektisch im Strafraum, doch Mario Rauber behielt einen Ruhepuls von 20 und legte den Ball im eigenen Fünfmeterraum per Brust in die Arme von Failing.

 

Zwei Minuten später spielte Niklas den Ball auf Emre, der Torhüter ging dazwischen und Klausi stocherte den Ball anschließen am Tor vorbei.

In der 84. Minute sorgte Klausi dann aber für die Entscheidung. Nach einem langen Abschlag von Failing kam der Ball letztlich irgendwie zu Patrick Klausi Debus, der den Ball am Torhüter vorbeispitzelte, selbst ebenfalls vorbei lief und den Ball dann zum 2:0 ins Tor schob.

 

Damit war das Spiel gelaufen, Cleeberg dezimierte sich selbst durch eine Gelb-Rote Karte in der 88. Minute. Beide gelben Karten handelte sich der Spieler für seine Meckereien gegen den fehlerfreien und gut pfeifenden Schiedsrichter ein.

Zum Abschluss lief dann noch ein Konter über die Gebrüder Schäfer, an dessen Ende Basti am Torhüter scheiterte.

 

Durch eine durchweg konzentrierte und engagierte Leistung wurden hier heute verdient die drei Punkte eingefahren. So kann  und muss es weitergehen.

 

 

Eingesetzte Spieler: Lucas Failing, Tobias Best, Daniel Ludwig, Mario Pascal Rauber, Lukas Köhler, David Böhm, Marcel Schlicht, Niklas Schäfer, Emre Geyik, Kay Rauber, Sebastian Schäfer, Patrick Debus, Jannik Beppler