TSV Blasbach gg.SG Schwalbach 3:0 (2:0)

Alle Spieltagsbilder auch hier >>>

Verdienter erster Sieg in der A-Liga

 

Nachdem man in den ersten beiden Spielen unnötig jeweils eine höhere Punktzahl hat liegen lassen, musste gegen Schwalbach endlich ein Erfolgserlebnis her.

Gegen robust spielende Gäste, die mit permanenter Manndeckung versuchten, die schnellen Außen der Familie Schäfer abzudecken, kam Blasbach gut ins Spiel und hatte durch Emre Geyik auch gleich die erste Chance. Sein Schuss aus spitzem Winkel konnte der Torhüter der Gäste parieren.

Blasbach bestimmte die Partie und verpasste es fast, sich zu belohnen.

 

In der 17. Minute dann die Erlösung, als Klausi Debus eine scharfe Hereingabe von Basti Schäfer hinter die Linie befördern konnte. Die verdiente 1:0 Führung.

 

Drei Minuten später konnte Basti Schäfer einen langen Ball sehr gut annehmen und erneut Klausi Debus bedienen. Dieser wackelte noch seinen Gegenspieler aus und schoss den Ball an die Unterkante der Latte.

Danach immer wieder kleinere Chancen, die aber nicht genutzt wurden.

In der 32. Minute spielte Emre Geyik einen klasse Pass auf Basti Schäfer, der bediente Bruder Niklas, der am Torhüter scheiterte.

 

Die erste Chance der Gäste nach 36 Minuten, als der Ball knapp am Blasbacher Gehäuse vorbei ging.

 

Kurz vor der Pause konnte Blasbach die Führung noch ausbauen. Klausi verlängerte einen Einwurf per Kopf und Emre Geyik kam vor dem Torhüter an den Ball und köpfte zum 2:0 ein.

 

Mit der verdienten Führung ging es in die Kabinen, das Spiel hatte man im Griff und von außen eigentlich keine Bedenken, dass es heute endlich mit dem ersten Dreier klappen sollte.

 

Die zweite Halbzeit ging zunächst so weiter wie die erste aufgehört hatte.

Der gut aufgelegte Patrick Debus spielte einen starken Pass in den Lauf von Basti Schäfer, der den Ball über das Tor jagte.

Zwischen der 60. und 70. Minute kamen die Gäste, die es in der zweiten Hälfte aus allen möglichen Lagen probieren wollten, zu drei Abschlüssen auf das Tor. Alle drei Versuche konnten jedoch von Torhüter Giuliano Scotto Di Perrotolo entschärft werden.

 

In diese Phase legte der TSV dann rechtzeitig das dritte Tor nach. In der 71. Minute scheiterte zunächst erneut Basti Schäfer am Keeper, der Abpraller landete bei Emre Geyik, der den Ball für Marcel Schlicht auflegte. Statt mit blinder Gewalt drauf zu hauen, schob er den Ball überlegt genau in die like Ecke zum 3:0.

 

 

Spätestens jetzt gaben sich die Gäste geschlagen und der TSV verpasste es, noch etwas für das Torverhältnis zu tun.

Klausi setzte Nikals Schäfer in Szene, sein Schuss fliegt knapp am Tor vorbei. Emre ebenfalls stark auf Niklas, Knaller an die Latte. Marcel Schlicht mit gutem Pass auf Niklas, Querpass auf Klausi und auch er bringt den Ball nicht mehr im Tor unter. Zu guter Letzt scheiterte Marcel Schlicht noch mit einem Weitschuss am Torhüter.

 

Der erste Sieg in der A-Liga tut gut und war verdammt wichtig. Das Selbstvertrauen sollte jetzt etwas gestiegen sein, so dass man mit breiter Brust in Bechlingen auf Sieg spielen kann. Wenn die Chancenverwertung noch verbessert wird, sind die drei Punkte auf jeden Fall möglich und sie wären sehr wichtig für den weiteren Saisonverlauf.

 

 

eingesetzte Spieler: Giuliano Scotto Di Perrotolo, Tobias Best, Lucas Failing, Lukas Köhler, Patrick Debus, Niklas Tiegs, Marcel Schlicht, Nikals Schäfer, Emre Geyik, Kay Rauber, Sebastian Schäfer, Daniel Ludwig, Christopher Schäfer, Tijan Oezgül