FC Cleeberg II - TSV Blasbach 3:7 (1:6)

Super Jungs, was für ein Saisonabschluss !

 

Der TSV war zum letzten Saisonspiel zusammen mit den Fans per Bus nach Cleeberg gefahren, für das einzige Problem sorgte der Schiedsrichter, der nicht erschienen war. 

Nach langem hin und her erklärte sich Günter Rau bereit, das Spiel zu leiten, was er auch hervorragend tat, danke Günter. 

Das Ziel war ein Sieg, um den 4. Tabellenplatz zu festigen. Die erste Gelegenheit hatten die Gastgeber in der 6. Min, doch der Kopfball von der Fünfmeterraumecke ging vorbei. 

Erstes Blasbacher Aufreger in der 9.min., Als eine gut getimte Flanke von Mario Rauber von Basti Schäfer kurz vor dem Tor nicht richtig getroffen wurde. Nächste Gelegenheit vom agilen Akin Öztürk in der 13. Min, als er sich energisch durchsetzte und mit seinem Schuss aus 16 Metern den Cleeberger Torwart zu einer starken Parade zwang. 

In der 15. Min die Blasbacher Führung. Erneut eingeleitet von Öztürk, der sich außen gut durchsetzte, seine Flanke noch abgewehrt wurde bis Basti Schäfer aus kurzer Distanz die 0:1 Führung erzielte. 

Jetzt lief das Blasbacher Offensivspiel über die tempostarken Außen, in der 21. Min war es Basti Schäfer im Sprint mit anschließend guter Flanke, doch Emre Geyik verzog. 

In der 24. Min belohnte sich Akin Öztürk für sein gutes spiel, als er sich erneut im Zweikampf behauptete und sein Schuss aus 16 m vom Keeper nicht zu halten war, 0:2. 

Schon eine Minute später klingelte es zum dritten Mal im Cleeberger Kasten, Öztürk auf Niklas Schäfer, dessen Ball ins kurze Eck den Torwart überraschte, 0:3. 

In der 28. Min die Vorentscheidung. Ein Pass von Geyik auf Basti Schäfer, der überlegt auf Bruder Niklas quer spielte und der hatte keine Mühe aus kurzer Distanz das 0:4 zu erzielen. 

In der 37. Min entschied der gute Schiri nach einem Foul von Niklas Tiegs im Strafraum auf Elfmeter, den Cleebergs Christoph Meywald sicher verwandelte. 

Doch wer dachte, die Gastgeber könnten noch einmal herankommen, wurde schnell eines Besseren belehrt. 

39. min, eine herausragende direkte Weiterleitung von Geyik auf Niklas Schäfer, der alleine aufs Tor zulief und im rechten Moment Bruder Basti anspielte, 1:5. 

Und das letzte Tor vor der Pause war dem Goalgetter vorbehalten. Wieder von Niklas Schäfer vorbereitet, quer auf Geyik und 1:6. 

Mit diesem für die Gastgeber bitteren Ergebnis ging es in die Pause. Den ersten Wirkungstreffer in Halbzeit zwei setzte erneut Niklas Schäfer, als er nach Pass von Akin Öztürk im Strafraum nach innen zog und überlegt ins lange Eck zum 1:7 einschoss. Jetzt schien es für den Tabellen Fünften bitter zu werden, doch Blasbach verlor etwas die Konzentration. 

So verkürzten Sven Zimmermann in der 83. Minute und Karambo Bojang in der 86. Min noch  auf 3:7. 

Ein zum Saisonende noch einmal hochkonzentrierte Leistung mit einem Ergebnis, das niemand erwartet hatte führte zu einem sensationellen 4. Platz, den es in der nächsten Saison zu verteidigen gilt. 

Ein Lob und Dank an Trainer und Spieler, die uns größtenteils viel Freude bereitet haben, Dank auch an Fans und Helfer im Umfeld für diese tolle Unterstützung. 

Eingesetzte Spieler: Jan Stamm, Tobias Best, Kay Rauber, Niklas Tiegs, Daniel Ludwig, Marcel Schlicht, Mario Rauber, Basti Schäfer, Emre Geyik, Niklas Schäfer, Akin Öztürk, Lukas Köhler, Patrick Debus, Tijan Özgül