SpVgg Lemp - TSV Blasbach 3:1  (1:1)

Alle Spieltagsbilder auch hier >>>

Ein ausgeglichenes Spiel mit dem besseren Ende für die Lemp

 

Wie bei unserer Zweiten fehlten auch bei der ersten Mannschaft einige wichtige Stammkräfte. Trotzdem war die Mannschaft gut auf- und eingestellt. Am Willen sollte es heute nicht liegen.

Bereits nach fünf Minute ging Blasbach mit 1:0 in Führung. Eine Freistoßflanke von Tobi Best konnte Lukas Köhler perfekt gegen den Lauf des Torhüters einköpfen.

 

Die Führung hielt allerdings keine zehn Minuten. Ein zu kurz geklärter Ball fiel vor die Füße von Lars Wagner, der nicht energisch genug angegangen wurde und mit einem satten Distanzschuss zum 1:1 in der 13. Minute verwandeln konnte.

 

Viele Torchancen sollten sich in diesem Spiel nicht entwickeln. Das Spiel fand hauptsächlich zwischen den Strafräumen statt, wo der junge Tijan eine beeindruckende und engagierte Leistung zeigte. Auf Außen war Niklas Schäfer mal wieder ein Vorbild an Einsatz und Willen und hinten köpfte Gani nahezu jeden hohen Ball der Lemper weg und auch Daniel Ludwig zeigte in der Innenverteidigung, dass man sich auf ihn verlassen kann, wenn er eingesetzt wird.

Beide Mannschaften schenkten sich nichts, immer wieder stramm geführte Zweikämpfe von beiden Seiten, wie es sich für so ein Spiel gehört. Lediglich der Schiedsrichter wirkte teilweise etwas überfordert, den Überblick zu behalten.

In der 41. Minute setzten die Gastgeber einen Freistoß knapp neben das Tor.

 

So ging es mit einem leistungsgerechten Unentschieden in die Kabinen. Viel vorwerfen konnte man der Mannschaft zu diesem Zeitpunkt glaube ich nicht.

 

In der 49. Minute kam die Lemp erneut zu einem starken Distanzschuss, den Jan Stamm im Nachfassen parieren konnte.

Nach 60 Minuten ging die Lemp dann mit 2:1 in Führung. Die Gastgeber kamen schon wieder zu einem Distanzschuss, den sie fast ungestört ausführen konnten. Der Ball von Artur Kimmerle passte auch noch genau rechts oben ins Eck. Keine Chance für Jan Stamm, da darf der Angreifer einfach nicht so ungestört zum Schuss kommen, wie schon beim ersten Gegentor.

In der 67. Minute kam Basti Schäfer über rechts in den Strafraum, scheiterte aber an Sören Neuhof im Tor der Gastgeber.

15 Minuten später musste Jan Stamm auch nochmal eingreifen, als er einen Freistoß der Lemp über das Tor lenken konnte.

Blasbach versuchte noch irgendwie zum Ausgleich zu kommen, aber nach vorne sollte einfach nichts zwingendes mehr gelingen.

 

Stattdessen sorgte die Lemp eine Minute vor Schluss für die Entscheidung, als Artur Kimmerle nach einer Ecke zum 3:1 einköpfen konnte.

 

 

Auch wenn es heute vorne im Vergleich zu den letzten Spielen etwas an Großchancen gefehlt hat, so war die Niederlage doch unnötig, da die Lemp auch nicht viel mehr Chancen hatte. Durch zwei Weitschüsse, die sie nahezu unbedrängt ausführen konnten, und eine Standartsituation kurz vor Schluss haben sie allerdings drei Tore geschossen und damit wohl auch nicht ganz unverdient gewonnen. Trotzdem kann man mit der Einstellung unserer Jungs leben und optimistisch in die nächste Woche gehen. Kopf hoch Jungs, weiter trainieren und alles geben für den Klassenerhalt.

 

Eingesetzte Spieler: Jan-Henrik Stamm, Tobias Best, Lucas Failing, Daniel Ludwig, Abdulgani Türkeköle, Tijan Özgül, Marcel Schlicht, Niklas Schäfer, Patrick Debus, Lukas Köhler, Sebastian Schäfer, Jan Niklas Heinz, Jannik Beppler