SV Kölschhausen II - TSV Blasbach II 2:1 (1:0)

Endlich einmal alle Mann an Bord, trotzdem sollte unserer Mannschaft an diesem Tag nichts gelingen.


Unser Team wollte konzentriert und aufmerksam in die Partie gehen und so ergab sich auch bereits nach zwei Spielminuten die erste Torchance - der Schuss von David Grutza landete aber an der Latte.


Dies sollte auch die einzige Torgelegenheit in der 1. Halbzeit bleiben. Unser Gegner war in punkto Aufmerksamkeit und Spritzigkeit klar überlegen. Nach einem Eckball und Verwirrung in unserer Abwehr erzielten sie nach 20 Minuten die 1:0 Führung.


Wer nun dachte, dass unsere Mannschaft sich gegen den Rückstand aufbäumte, sah sich getäuscht, denn Kölschhausen blieb weiter gefährlich. Bis zur Halbzeit sollte aber auf beiden Seiten kein Tor mehr fallen.


In der Pause versuchte Uwe Hörbel alles, um unsere Jungs wachzurütteln und zu einer besseren Leistung zu motivieren.


Nach dem Wiederanpfiff waren 2-3 gute Torchancen für uns zu verbuchen, aber der Ausgleich sollte nicht fallen. Stattdessen kam Kölschhausen, nach einem klaren Regelverstoß des sehr einseitig operierenden Schiris, zum 2:0.


Nicht nur unsere Mannschaft hatte einen schlechten Tag, wohl auch der Schiedsrichter, denn bei einigen Situationen pfiff er klar gegen uns, was zum Teil schon wirklich umstritten war.


In der 80. Minute dann endlich der Anschlusstreffer zum 2:1 - nach schönem Zuspiel von Harald Nikolajevs konnte David Grutza abschließen.


Leider brachte uns dieser Treffer nicht viel weiter, denn bei Abpfiff hieß es immer noch 2:1 für Kölschhausen.

 

Spieler: Martin Schwarz, Adrian Seidel, Frank Schmidt, Christoph Martin, Rainer Mirke, Nico Richter, Christian Mitho, Philipp Strohbach, David Grutza, Patrik Schmitt, Alexander Rudi, Dominic Wall, André Schütz, Harald Nikolajevs.