SC Niedergirmes II - TSV Blasbach II 1:1 (0:1)

Nach 3 Siegen in Folge wollte unsere Mannschaft auch in Niedergirmes punkten. Dass es eine schwere Aufgabe werden würde, zeigte der Blick auf die Tabelle, denn der SC hatte nach 4 Spielen bereits 12 Punkte.

Uwe wählte eine etwas defensivere Ausrichtung und das war genau die richtige Taktik. Unsere Jungs versuchten, aus einer sicheren Abwehr heraus zu kontern, was auch gut gelang. Ein Tor sollte aber bis dahin nicht fallen.

Aber dann – in der 15. Minute – das überraschende 1:0 für unser Team. Ein Freistoß von der Mittellinie wurde von unserem guten Libero Thomas Skuda Richtung gegnerischem Tor geschlagen und der Ball senkte sich über den Torhüter ins Netz (hammermäßiges Freistoßtor).

 

Niedergirmes erhöhte nun das Tempo und unsere Spieler mussten sich wütenden Angriffen unserer Gastgeber erwehren.

Vor der Halbzeit hatte allerdings Alex Rudi noch eine große Chance. Alleine vor dem Gehäuse des SC schob er den Ball aber am Tor vorbei.

 

Auch nach der Pause war Niedergirmes leicht überlegen, konnte aber die Torchancen zum Glück nicht nutzen. In der 65. Minute zeigte der sonst gute Schiri wegen angeblichem Handspiel auf den Elfmeterpunkt (aus unserer Sicht nicht berechtigt). Diese Gelegenheit ließ sich der Gastgeber nicht entgehen und erzielte das 1:1.

Unsere Mannschaft hielt an ihrer Kontertaktik fest, was in der 70. Minute fast die Führung für uns bedeutet hätte, aber der Heber von Alex Rudi ging knapp über das Tor. Auch Niedergirmes hatte noch einige Torchancen, es blieb aber am Ende beim 1:1.

 

In diesem Spiel hat man wieder gesehen, was super Teamgeist und Einsatzbereitschaft bewirken können. Die gute Trainingsbeteiligung wirkte sich bei unseren Spielern auch auf Fitness und Kondition aus.

 

Spieler: Malte Fister, Dennis Tiegs, Paul Sawatzky, Tobias Heinrich, Adrian Seidel, Marco Zipp, Alex Rudi, Lucas Failing, André Schütz, Harald Nikolajevs, Thomas Skuda, Dominic Wall, Pascal Hörbel, Nathaphon Butwicha.