TSV Blasbach II – SG Aartal III 3:6 (2:1)

Berufliche und verletzungsbedingte Absagen waren an diesem Spieltag für Uwe wieder eine Herausforderung.

Matthias Grützner, Martin Ehm und Robert Renn waren seine Lösung des Problems.

Eine weitere böse Überraschung war, dass unser Torwart Miquel Marquez-Tiegs nicht erschien. Jan Stamm war frühzeitig da und bereit, auch in der 2. Mannschaft das Tor zu besetzen.

 

Hier geht ein Dank an die Spieler, die kurzfristig für den TSV einspringen konnten.

 

Mit der SG Aartal kam der erwartet schwere Gegner. Die Vorgabe vor dem Spiel war es, gut zu spielen und den 2. Platz zu verteidigen.

 

Die erste Gelegenheit hatte Klausi in der 6. min., scheiterte aber knapp.

 

Robert Renn machte es in der 9. min. besser, nahm den Ball aus 16 Metern direkt und es stand 1:0 für Blasbach.

 

Aartal spielte schnell durch das Mittelfeld, wo wir nicht eng genug an den Gegenspielern waren.

 

So auch in der 23. min., Erik Schäfer unterlief den Ball und sein Gegenspieler machte den Ausgleich.

 

Die 2:1 Führung bescherte uns in der 32. min. ein Eigentor, bei dem André sehr gut nachsetzte.

Vor der Pause vergab er aber eine 100prozentige Torchance, mit der unsere Jungs beruhigender hätten in die zweite Hälfte starten können.

 

Wenige Minuten nach Wiederanpfiff schied Dominic Wall verletzt aus. Für ihn kam Paul Sawatzky in die Partie und seine erste Aktion war ein Foul im Strafraum. Die Konsequenz daraus war ein Elfmeter, den Aartal zum 2:2 Ausgleich nutzte.

 

Nach guter Vorarbeit von Markus Müller auf der rechten Seite vollendete André Schütz in der 58. min. zur 3:2 Führung.

 

Wieder verursachten wir einen Elfmeter. Traktor kam zu spät und dem gut leitenden Schiedsrichter blieb keine andere Wahl, als auf den Elfmeterpunkt zu zeigen. Der 3:3 Ausgleich in der 70. min. – die Führung war wieder weg.

 

Direkt nach dem Anpfiff an der Mittellinie hatte Traktor die Chance, seinen Fehler wieder gutzumachen. Aber einen Meter vor dem Tor drückte er den Ball über die Linie.

 

Die Ordnung stimmte in der 2. Halbzeit nicht mehr. Wir liefen zu viel hinterher und die Gäste hatten wenig Mühe, mit ihren schnellen Spielern weitere 2 Tore zu erzielen. So folgte in der 77. min das 3:4 und in der 79. min das 3:5.

 

Der dritte Elfer für Aartal führte in der 87. min. zur 3:6 Niederlage für den TSV Blasbach.

 

Fazit: Der Sieg für die SG Aartal fiel zu hoch aus. Aufgrund der guten ersten Halbzeit wäre ein Punkt verdient gewesen. Aber drei Elfmeter in der zweiten Halbzeit waren doch zu viel des Guten.

 

Spieler: Jan Stamm, Martin Ehm, Dominic Wall, Erik Schäfer, Markus Müller, Matthias Grützner, Robert Renn, Steffen Schäfer, Tobias Heinrich, Patrick Debus, André Schütz, Harald Nikolajevs, Paul Sawatzky, Sebastian Scholz, Marcel Schneider.