SC Niedergirmes II - TSV Blasbach II 9:3 (4:1)

Keine Chance gegen eine spielstarke und schnelle Reserve-Mannschaft aus Niedergirmes.

 

Bereits nach 3 Minuten Spielzeit steht es 1:0 für Niedergirmes, nachdem Dennis Röll im 5m-Raum ein Kopfballduell verliert. 4 Minuten später kann sich Erik Schäfer im Zweikampf nicht durchsetzen und es steht 2:0.

 

Die erste Viertelstunde dieses Spieles hat unsere Mannschaft mehr oder weniger verschlafen - bis dann endlich in der 16. Minute die erste hundertprozentige Torchance durch Ralf Hofmann folgt. Die nächste Chance durch Lucas Failing wurde überhastet vergeben.

 

Unser Gegner machte es besser und erzielte das 3:0 mit einem Konter über unsere offene rechte Seite.

 

Der 3:1 Anschlusstreffer von Alex Rudi in der 36. Minute war das Resultat aus einem schönen Zusammenspiel mit Ralf Hofmann und einem Fehler des Gegenspielers.

3 Minuten später hatte Lucas Failing die Möglichkeit zur Ergebnisverbesserung, aber sein Schuss aus 16 Metern ging knapp am Gehäuse vorbei.

 

Die herausragende Nr. 10 der Gäste war bei seinem Alleingang von der Mittellinie ab nicht aufzuhalten und erzielte in der 40. Minute den 4:1 Halbzeitstand für Niedergirmes.

 

Schon 10 Minuten nach Wiederanpfiff hatte Blasbach Glück, dass ein Gästespieler nur den Pfosten traf. Ein Abwehrfehler war dann aber in der 57. Minute ausschlaggebend für das 5:1.

Darauf folgte in der 59. Minute gleich das 6:1. Nun schien es, hatte sich unsere Mannschaft doch aufgegeben. Resultierend daraus Tor Nummer 7 und 8 für Niedergirmes.

 

In der 80. Minute konnte Lucas Failing den Tormann, der etwas zu weit von seinem Gehäuse entfernt war, überlisten und erzielte mit einem Heber das zweite Tor für Blasbach.

 

Prompt fiel auf der anderen Seite schon das 9:2. In der Schlussminute war es noch einmal Lucas Failing, der mit einem Alleingang über die rechte Seite eine Ergebniskorrektur zum 9:3 Endstand herstellte.

 

Spieler: Miquel Marquez-Tiegs, Thomas Skuda, Erik Schäfer, Pascal Hörbel, Lucas Failing, Paul Sawatzky, Steffen Schäfer, Dennis Röll, Harald Nikolajevs, Ralf Hofmann, Alex Rudi, Marcel Schneider, Tobias Heinrich, Damian Kupka