TSV Blasbach II – TSV Albshausen II 2:3 (1:1)

Blasbach verliert Hitzeschlacht.

 

Nach der enttäuschenden Partie gegen Bechlingen war unsere Mannschaft gegen Albshausen auf Wiedergutmachung aus.

 

Mit einem Kader, den wir wohl so nicht wieder sehen werden, legte die Mannschaft los wie die Feuerwehr und war in den Anfangsminuten die klar bessere Mannschaft. Dies ließ sich am Ballbesitz feststellen, welcher sich fast ausschließlich auf unserer Seite feststellen lassen konnte.

 

Erst in der 10. Minute kamen die Gäste zu einer ansatzweise gefährlichen Freistoßsituation in der Nähe unseres eigenen Sechzehners. Allerdings stand der gegnerische Stürmer im Abseits, sodass die potenzielle Chance verpuffte.

 

In der 15. Minute dann die erste Chance auf unserer Seite. Ein feiner Pass von Tomasz Hora auf Sebastian Scholz, dessen Abschluss allerdings vom gegnerischen Torwart pariert werden konnte.

 

Tomasz Hora schnappt sich den Abpraller des Torwarts, verschießt allerdings den Ball, welcher rechts am Tor vorbeirollt.

 

Dann die große Chance zur Führung in der 17. Minute. Dennis Tiegs erobert den Ball in der eigenen Hälfte und spielt einen Steilpass auf Sebastian Scholz. Wäre dieser nicht im Abseits gestanden, hätte ihn nur noch der Schlussmann der Gäste aufhalten können.

 

In der 25. Minute versuchte sich dann Rainer Mirke aus der Distanz am Torschuss, aber auch dieser Schuss segelte knapp über das Tor.

 

Nach einer, der Hitze geschuldeten Trinkpause, kamen dann die Gäste besser ins Spiel zurück als die Blasbacher. In der 35. Minute wurde ein Freistoß immer länger und länger und fand seinen Gegenspieler nur noch an der Latte unseres Tores.

 

Direkt im Anschluss ein erneuter Freistoß für die Gäste. Die Heimmannschaft merkte nicht, dass der Schiedsrichter diesen schon freigegeben hat und während unser Team noch mit Feinheiten im Mauerstellen beschäftigt war, verwandelte der Gegner einen tollen Schuss ohne Gegenwehr zum 0:1.

 

Erst in der 42. Minute erholte sich unser Team wieder, als Lukas Kundt sich ein Herz fasste und mit voller Wucht aus der Distanz den Ball an die Latte drosch. Der Ball landete bei Rainer Mirke, welcher den Ball in den unhaltbar in den linken Winkel schoss und den 1:1 Auslgeich markierte.

 

Nach der Halbzeit dann direkt wieder eine riesen Chance für den TSV. Der technisch stark auspielende Tobias Heinrich tankte sich in unnachahmlicher Art durchs Mittelfeld, ließ seine Gegner wie Leitpfosten auf dem Rasen stehen und steckte am Sechzehner auf Alexander Mattern durch.

 

Der allerdings befand sich gedanklich noch in der Pause und blieb einfach stehen. Chance vertan.

Die Fehler mehrten sich und so gingen die Gäste in der 55. Minute mit 1:2 in Führung. Nach einem Absprachefehler der Abwehrreihe konnte der gegnerische Offensivspieler ungehindert vom Sechzehner abziehen und verwandelte den Schuss in der rechten Ecke unseres Tores.

 

Nach einem kurzen Formtief kam unsere Mannschaft danach wieder vermehrt zu Offensivaktionen und so kam es, dass in der 68. Minute der Ausgleich auf den Füßen von Sebastian Scholz lag. Der Abschluss war allerdings zu schwach und stellte keine wirkliche Gefahr dar.

In der 74. Minute kam dann das was kommen musste. Nach einem ungeschickten Foul von Sascha Perfahl im Sechzehner zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Der Schütze trat an und verwandelte den Ball zum 1:3.

 

Nach einer Trinkpause durch den Schiedsrichter ließ unsere Mannschaft sich dennoch nicht unterkriegen.

 

In der 80. Minute Gewusel im Strafraum der Gäste, Dennis Tiegs kam an den Ball und dieser landete schließlich im Tor zum 2:3 Anschlusstreffer.

 

Aber auch die Gäste machten offensiv weiter. So kamen sie in der Schlussphase noch einmal zu einer Abschlusschance. Diese parierte Rüdiger Failing im Tor ganz stark. Danach schnappte er sich den Ball und feuerte einen langen Abschlag nach vorne auf den davoneilenden Dominik Losert. Dieser zog durch, verstolperte aber leider kurz vorm Abschluss und die letzte Chance des Spieles war dahin.

 

Fazit der Partie: Die Hitze setzte beiden Mannschaften zu. Obwohl wir offensiv mehr Akzente setzen konnten, gelang es uns nicht, diese in Tore umzumünzen. Daher ging der Auswärtssieg für Albshausen absolut in Ordnung. Der Gegner war heute einfach cleverer im Abschluss, obwohl auch er spielerisch einige Defizite aufzuweisen hatte.

 

Eingesetzte Spieler: Rüdiger Failing, Erik Schäfer, Sascha Perfahl, Dennis Tiegs, Dominic Wall, Harald Nikolajevs, Lukas Kundt, Tobias Heinrich, Sebastian Scholz, Rainer Mirke, Tomasz Hora, Dominik Losert, Alexander Mattern, Bruno Heinrich