TSG Biskirchen II – TSV Blasbach II 0:1 (0:1)

0:1 Arbeitssieg in Biskirchen. Der Anschluss an die vorderen Tabellenplätze bleibt gewahrt.

 

Bei bestem Fussballwetter konnten wir personell aus dem Vollen schöpfen. Unsere Truppe erwartete mit Biskirchen eine anspruchsvolle Aufgabe. Das Hinspiel konnten wir mit einem knappen 2:1 Sieg für uns entscheiden.

 

Beide Mannschaften starteten verhalten in die Partie. Zunächst beschränkte man sich auf gegenseitiges Abtasten, was für die Qualität des Spiels nicht sonderlich zuträglich war. Bis auf einen Lattenkopfball von Lucas Failing (13. Minute) konnten sich die Kontrahenten keine zwingenden Torchancen erspielen.

 

Die zu weiten Abstände zwischen Abwehrreihe und Mittelfeld stellten uns ein ums andere Mal vor Probleme. Der Zugriff auf die gegnerischen Offensivspieler gelang in dieser Phase nur selten. Darüber hinaus fehlte die Sicherheit im Spielaufbau.

 

In der 33. Minute konnte sich Patrick „Klausi“ Debus erstmals entscheidend gegen den gegnerischen Defensivverbund durchsetzen. Die erstklassige Einschussgelegenheit wurde jedoch von dem Keeper der Heimmannschaft entschärft.

 

Unsere Mannschaft fand nun deutlich besser in die Begegnung und erspielte sich weitere Tormöglichkeiten im Minutentakt.

 

Erik Schäfer setzte in der 35. Minute einen Kopfball am Torpfosten vorbei und Markus Müller scheiterte ebenso knapp in der 36. Minute am Biskirchener Schlussmann.

 

37. Spielminute: 0:1 TSV Blasbach II

Dann war es endlich soweit. Trotz bester Torgelegenheiten brachten wir den Ball nicht im gegnerischen Gehäuse unter.

Es musste also auf freundliche Unterstützung von Biskirchen gehofft werden. Das Geschenk des Gastgebers bekamen wir in der 37. Minute überreicht.

 

Dem ansonsten guten Heim-Torwart unterlief dabei ein krasser Lapsus. Auch durch Klausis Nachsetzen bekam der Torwart eine verunglückte Hereingabe nicht richtig zu fassen. Klausi ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und schob den freien Ball in das leere Tor.

 

Bis zum Pausentee erspielten wir uns weitere Möglichkeiten, ohne jedoch daraus Kapital schlagen zu können.

 

In der zweiten Halbzeit hatten wir unverändert mit der zu hohen Fehlpassquote zu kämpfen, wodurch wir uns das Leben selbst erschwerten.

 

So dauerte es bis zur 65. Minute bis wir uns wieder entscheidend in Szene setzen konnten.

 

Tomasz Hora kam über die linke Außenbahn vor das Tor. Sein Pass erreichte unseren Torjäger Alexander Rudi, der per Querpass Rainer Mirke erreichte. Mirke steckte im gegnerischen 16er wieder auf Rudi durch. Der anschließende Torschuss wurde vom Torwart abgewehrt.

 

Die folgende Ecke brachte nochmals Gefahr für Biskirchen. Der Ball landete bei Mirke, der erneut am Keeper scheiterte.

 

Blasbach war überlegen, verpasste es aber den Sack zuzumachen. Die mangelhafte Chancenverwertung rüttelte wiederum die Gastgeber auf, bei denen der Glaube an das Ausgleichstor neuen Nährboden erhielt.

 

So profitierte der Biskirchener Stürmer in der 70. Minute von unserer ungeordneten Defensive und konnte alleine auf das Tor zulaufen. Goalie Jan Stamm spielte seine ganze Routine aus und löste die Situation souverän. Das hätte auch der Ausgleich sein können.

 

Zeit zum Durchatmen blieb jedoch nicht. In der letzten Viertelstunde der Begegnung entwickelte sich ein offener Schlagabtausch.

 

Beide Mannschaften kamen zu vielversprechenden Chancen, die jedoch sämtlich ungenutzt blieben.

 

Insgesamt war es ein verdienter Auswärtssieg für unsere Farben. Es war ein Arbeitssieg ohne die großen spielerischen Höhepunkte. Aber auch diese Spiele muss man erstmal gewinnen. Mit einem weiteren Sieg im Gepäck geht unsere Reservemannschaft nun in die (beinharten) englischen Wochen mit zunächst drei Spielen in sieben Tagen.

 

Eingesetzte Spieler: Jan Stamm, Erik Schäfer, Dominik Losert, Markus Müller, Dominic Wall, Daniel Ludwig, Rainer Mirke, Tomasz Hora, Patrick Debus, Lucas Failing, Alexander Rudi, Dennis Tiegs, Christian Mohr, Heung-Nam Kim, Tobias Heinrich