TSV Blasbach II (3.) – SpVgg. Lemp II (9.) – 11:0 (7:0)

 

Eine sehr starke erste Halbzeit bereitete die Basis für ein Torfestival! 

 

Gegen die zweite Mannschaft von Lemp ging unsere Reserve als klarer Favorit in die Partie. Dank des breiten Kaders traten wir in Bestbesetzung an. Entsprechend klar wurden die Ziele für die Partie ausgegeben. Mit einem knappen Ergebnis wollte man sich heute nicht zufrieden geben.  

 

Unsere Mannschaft beherzigte die warmen Worte des Trainergespanns und setzte den Gegner schon von der ersten Minute an unter Druck.  

 

7. Spielminute: 1:0 TSV Blasbach II
Das ging ja gut los… Sascha Thönnessen setzte Lucas Failing mit einem Pass aus dem Halbfeld glänzend in Szene. Failing´s humorloser Schuss brachte die frühe Führung für unsere Farben. 
 

 

9. Spielminute: 2:0 TSV Blasbach II
Patrick Debus wurde vor dem Lemper Tor gut freigespielt. Sein überlegter Querpass fand Lucas Failing, der sich diese Chance nicht nehmen ließ und sicher zum 2:0 vollendete. 
 

 

16. Spielminute: 3:0 TSV Blasbach II
Die drückende Überlegenheit zahlte sich mehr und mehr aus. Tomasz Hora bediente Alexander Rudi am gegnerischen 5er. Rudi musste nur noch einschieben und so stand es nach 16 Minuten schon 3:0. 
 

 

Blasbach dominierte das Spielgeschehen und lancierte Angriff um Angriff. Lemp hatte unserer Offensivpower wenig entgegenzusetzen und suchte sein Heil in einem tief stehenden Defensivverbund. Von den vereinzelten Kontergegenstößen der Gäste ging jedoch zu wenig Gefahr aus, sodass sich die Partie auch in der Folge recht einseitig entwickelte. 

 

25. Spielminute: 4:0 TSV Blasbach II
Nach zahlreichen weiteren Chancen brachte ein Standard das nächste Erfolgserlebnis. Ein Eckstoß nutzte Goalgetter Patrick Debus per Kopfball zum 4:0.   
 

 

27. Spielminute: 5:0 TSV Blasbach II
Ein Lupfer von Steffen Schäfer landete bei Patrick Debus, der mit einem wuchtigen Schuss innerhalb kürzester Zeit seinen Doppelpack schnürte.
 

 

In den nächsten 13 Spielminuten erlebte Alexander Rudi sein persönliches Waterloo. Dank einer Vielzahl guter Torchancen hätte er locker sein Torkonto aufstocken können. Aber ihm klebte einfach das Pech an den Füßen oder wie es Andreas Brehme sagen würde: „Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß“. Kopf hoch, Alex, ein echter Torjäger lässt sich davon nicht entmutigen.   

 

40. Spielminute: 6:0 TSV Blasbach II

 

Lemp servierte uns ein Gastgeschenk. Die Unachtsamkeit der Lemper Hintermannschaft nutzte Sascha Thönnessen clever aus und schraubte das Ergebnis auf 6:0.

 

45. Spielminute: 7:0 TSV Blasbach II

 

Alexander Rudi wurde erneut von seinen Mannschaftskollegen im Sturm gesucht. Dieses Mal blieb er eiskalt und brachte den Ball schön in der rechten Torecke unter. Die Erleichterung sah man ihm an. Die Zuschauer freuten sich mit ihm und stimmten entsprechende Jubelrufe an. 

 

Nach der Halbzeitpause zog die Gästemannschaft die letzten taktischen Register und ließ gleich zwei Mann in der Kabine. Aus den gewonnenen Räumen konnte Lemp jedoch kein Kapital schlagen.   

 

48. Spielminute: 8:0 TSV Blasbach II

 

Rudi machte nämlich da weiter, wo er aufgehört hatte. Nach Querpass von Patrick Debus traf er erneut. Es war bereits sein dritter Treffer in diesem Spiel. 

 

51. Spielminute: 9:0 TSV Blasbach II

 

Heute gelang einfach alles. Ein Raunen ging durchs weite Rund als unser Fußballgott und Mannschaftskapitän - Erik Schäfer alias Ansgar Brinkmann - einen strammen Schuss vom Stapel ließ und dieser aus mittlerer Distanz im rechten unteren Eck einschlug. Selten wurde ein 9:0 derart zelebriert. Das ist eben Blasbach… 

 

57. Spielminute: 10:0 TSV Blasbach II

 

Es wurde zweitstellig. Der Dauerbrenner Steffen Schäfer profitierte von einem Fehler der gegnerischen Abwehrspieler und staubte zum 10:0 ab.

 

 

 

Lemp zog sich in der Folge vollends zurück und igelte sich vor dem eigenen Tor ein. Es spielte nur noch der TSV. Unsere Mannschaft tat sich allerdings bei leicht nachlassender Konzentration sichtlich schwer Räume in der tief stehenden Defensive der Gäste zu finden.

 

83. Spielminute: 11:0 TSV Blasbach II

 

So dauerte es bis zur 83. Spielminute… Suljo Kovacevic – vielen auch unter der viel einfacheren Kurzform „Buzo“ bekannt – tat es Steffen Schäfer gleich und setzte mit seinem Abstauber den Schlusspunkt.

 

 Unsere Mannschaft präsentierte sich in einer guten Verfassung und belohnte sich mit einem Kantersieg für den betriebenen Aufwand. Auch unterstrichen wir unsere Ambitionen in dieser Saison ein Wörtchen um die ersten Tabellenplätze mitspielen zu wollen. Sicherlich hatte unser Gegner heute nicht seinen besten Tag und verlangte uns nicht alles ab, es sollte jedoch anerkennende Erwähnung finden, dass die SpVgg. Lemp - trotz der Schwächung nach der Pause - bis zur letzten Spielminute kämpfte und sich gegen weitere Gegentore stemmte.  

 

Eingesetzte Spieler: Adrian Seidel, Suljo Kovacevic, Erik Schäfer, Philipp Giele, Thorsten Hoffmann, Lucas Failing, Tomasz Hora, Steffen Schäfer, Patrick Debus, Sascha Thönnessen, Alexander Rudi, Lukas Kundt, Rainer Mirke, Heung-Nam Kim